DAX-0,32 % EUR/USD+0,14 % Gold+0,58 % Öl (Brent)-0,35 %

finanzmarktwelt.de Griechenland erhält eine Treuhandanstalt 2.0

Gastautor: Markus Fugmann
14.07.2015, 10:58  |  1109   |   |   

Von Claudio Kummerfeld, www.finanzmarktwelt.de

Unglaublich aber wahr: Griechenland erhält eine Treuhandanstalt 2.0! Sie heißt heute nur nicht „Anstalt“, sondern Fonds. Unternehmen und Immobilien, die als Wertgegenstände betrachtet werden, sollen hier „eingebucht“ und verwertet werden, es sei denn…

Vielleicht erhält Griechenland Aufpasser von Eurogruppe und ESM
Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem und ESM-Chef Klaus Regling. Gut möglich, dass beide Aufpasser zum Treuhandfonds nach Griechenland entsenden.
Foto: ESM

DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

 

Griechenland bekommt Treuhandanstalt

 

Die Mitglieder der Eurogruppe haben gestern früh einen Kompromiss mit Griechenland erzielt. Neben vielen anderen Maßnahmen hat man auch beschlossen einen Treuhandfonds einzurichten, der griechische Vermögensgegenstände aufnehmen und zu Geld machen soll. Hier das Originalzitat der Europäischen Kommission aus dem gemeinsamen Beschluss des „Eurosummit“:

„On top of that, the Greek authorities shall take the following actions:
to develop a significantly scaled up privatisation programme with improved governance;
valuable Greek assets will be transferred to an independent fund that will monetize the assets through privatisations and other means. The monetization of the assets will be one source to make the scheduled repayment of the new loan of ESM and generate over the life of the new loan a targeted total of EUR 50bn of which EUR 25bn will be used for the repayment of recapitalization of banks and other assets and 50 % of every remaining euro (i.e. 50% of EUR 25bn) will be used for decreasing the debt to GDP ratio and the remaining 50 % will be used for investments. This fund would be established in Greece and be managed by the Greek authorities under the supervision of the relevant European Institutions. In agreement with Institutions and building on best international practices, a legislative framework should be adopted to ensure transparent procedures and adequate asset sale pricing, according to OECD principles and standards on the management of State Owned Enterprises (SOEs);“

Der Fonds sollte ursprünglich von Luxemburg aus arbeiten, und durch die räumliche Distanz zu Griechenland auch eine tatsächliche Unabhängigkeit von der dortigen politischen Einflussnahme garantieren. Hier hat sich Alexis Tsipras in den Verhandlungen durchgesetzt. Der Fonds wird seinen Sitz doch in Athen haben und er soll von Griechen geleitet werden, „unter der Aufsicht der relevanten europäischen Institutionen“, wie es offiziell heißt. Also sitzt de facto neben dem griechischen Manager des Fonds ein EU-Beamter z.B. von der EZB, der Eurogruppe oder dem ESM als Aufpasser.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 4
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
OECD StandardsBankensystemStaatsschuldenVermögenswerteEuro


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

na ja wenn ich da an 1.o denke dann tuen sie mir wieder leid. Das war voll daneben, wenn ich noch an die Chefin denke, pu . Was da kaputt gemacht wurde.

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel