Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,37 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,17 % Öl (Brent)+1,05 %

goldinvest.de Commerce Resources - Ashram-Projekt macht neue Schlagzeilen

Anzeige
Gastautor: Björn Junker
20.07.2015, 15:10  |  862   |   

Das Seltene-Erden-Projekt Ashram in Kanada steht für Commerce Resources (WKN: A0J2Q3) weiter im Fokus. Für das Flaggschiffprojekt arbeitet die Gesellschaft an einer wichtigen Vor-Machbarkeitsstudie, die ein Meilenstein bei der Entwicklung des Vorkommens in Richtung einer kommerziellen Förderung sein wird. Neben den Bohrprogrammen, die Commerce Resources auf dem Areal voran treibt, stehen auch andere Arbeiten an der Infrastruktur rund um die geplante Förderung auf dem Programm. Ein Schlüsselfaktor dabei ist die Weiterverarbeitung der geförderten Seltenen Erden.

Parallel zum laufenden Bohrprogramm starten die Kanadier nun mit der Phase 2 beim Test der geplanten Verarbeitungsprozesse. Im Fokus steht dabei das Laugungsverfahren, mit dem geförderte Konzentrate weiterverarbeitet werden sollen. Bereits im April hatte der Konzern eine Pilotanlage für die Flotation fertiggestellt. Ziel ist es, ein Konzentrat herzustellen, das im Rahmen von Partnerschaften bei Dritten weiterverarbeitet wird – damit will man Kosten einsparen und technische Hürden einer eigenen Separationsanlage für die geförderten Seltenen Erden umgehen.

Pilotphase soll Wirtschaftlichkeit beweisen

Die nun anlaufende zweite Phase des Programms ist Teil eines größeren Vorhabens, mit dem Commerce Resources die Wirtschaftlichkeit der geplanten Verfahren demonstrieren will. Dazu soll die Aktivität auf ein Niveau hochgefahren werden, das mit einer kommerziellen Aktivität vergleichbar ist. Nach zunächst kleineren Verarbeitungsmengen werden diese gesteigert. Man will nachweisen, dass das Produktionsverfahren kommerziell nutzbar ist und zudem die Erkenntnisse aus dem Pilotstadium nutzen, um Verbesserungen und Vereinfachungen bei den Prozessen zur Weiterverarbeitung vornehmen zu können. Für Konzern-President Chris Grove ist die aktuelle Phase ein wichtiger Schritt hierzu. Für die Pilotphasen der Anlage nutzt das Unternehmen die eigenen, auf der Ashram-Lagerstätte abgebauten Erzvorkommen. Das Seltene-Erden-Projekt gehört zu 100 Prozent zu Commerce Resources.

Bleibt ein Blick in die nähere Zukunft: Vom laufenden Bohrprogramm sind weitere News zu erwarten, die Arbeiten an der Vor-Machbarkeitsstudie werden die Schlagzeilen zum Unternehmen in der nächsten Zeit weiterhin prägen. Damit dürfte ein weiterhin sehr interessanter Newsflow von Commerce Resources sichergestellt sein.

Die Aktie der Kanadier, die an der TSX Venture Exchange unter dem Symbol „CCE” gehandelt wird, hat am Freitag einen Schlusskurs bei 0,07 Dollar verzeichnet. Charttechnisch besteht derzeit die Chance auf eine mögliche Bodenbildung im Bereich oberhalb von 0,065 Dollar. Ein Sprung über 0,08/0,09 Dollar wäre im Anschluss hierzu ein erstes prozyklisches Kaufsignal für das Papier.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Diesen Artikel teilen


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel