DAX-0,07 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,06 % Öl (Brent)+0,29 %
GOLD: Gold mit Bodenbildung?
Foto: Luftbildfotograf - Fotolia

GOLD Gold mit Bodenbildung?

21.01.2016, 08:21  |  1955   |   |   

Seit November 2015 zeichnet sich eine mögliche mittel- bis langfristige Bodenbildung im Goldpreis ab. Mit zwei Tiefs im Dezember sowie einer Range, die Anfang des Jahres nach oben verlassen wurde sowie einem möglichen Fehlausbruch aus einem langfristigen Keil besteht die Chance auf deutlich steigende Notierungen im Goldpreis in 2016. Die jüngsten Wochenkerzen lassen ebenfalls ein entsprechendes Szenario zu. Ein Anstieg über das bisherige Jahreshoch wäre ein kurzfristig positives Signal.

Gold - Tageskerzen

Der gestrige Docht der Tageskerzen zeigt noch Widerstand auf dem Weg nach oben auf – ein Test der 1.111/12$ ist jedoch zu erwarten.

Gold - Stundenkerzen

Nach Break der Widerstandszone bei 1.097/98$ konnte der Goldpreis bis knapp an das Kursziel bei ca. 1.111$ in Verbindung mit der Rückkehrlinie des Aufwärtstrendkanals ansteigen – hier erfolgte jedoch kurz vorab ein Abprall in Form eines Pullbacks an die zuvor gebrochene Widerstandslinie bei 1.097/98$, die nun eine Unterstützung darstellt. Somit besteht vorerst die Chance bei Break der 1.105$ auf einen nochmaligen Test der 1.108/10 und letztlich auch der Zone im Bereich 1.111/12$. Kritisch wäre hingegen ein Hourly-Close unter 1.095, 1.090 sowie 1.082 und 1.079$.

Meine jüngsten Gold-Analysen finden Sie hier: Salomon - Gold-Analysen

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: guidants.com

Wertpapier
Gold
Mehr zum Thema
GoldVermögenGoldpreis


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer