DAX+0,57 % EUR/USD0,00 % Gold-0,23 % Öl (Brent)-0,01 %
Bund-Future: Euphorie im Anleihemarkt?
Foto: 123rf.com

Bund-Future Euphorie im Anleihemarkt?

03.02.2016, 07:14  |  2458   |   |   

Im Frühjahr 2015 meldete sich Bill Gross, US-Anleiheguru und Ex-Chef von Pimco, zu Wort. Er sah damals eine Short-Position auf Bundesanleihen als die „Short-Position des Lebens“ an. Anschließend rutschten die Kurse abwärts, der Bund-Future verlor deutlich und die Renditen zogen an. Doch dieser Kurseinbruch war nur von kurzer Dauer. Über den Sommer 2015 konnte sich ein Boden bilden und die Renditen fielen wieder. In 2016 kletterte der Bund-Future auf ein neues Rekordhoch und die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel deutlich bis auf ein Niveau von 0,31%.

QE-Ausweitung erwartet

Der Markt nimmt gegenwärtig eine Ausweitung des „QE“ vorweg, die Renditen sind im Keller. Der Bund-Future mit einem Rekordhoch bei 163,78%. Insbesondere der Januar brachte kräftig steigende Kurse hervor. So bildete sich eine lange weiße Monatskerze im Bund-Future aus.

Entsprechend der Methodik der japanischen Chartanalyse, den Candlesticks, ist eine lange weiße Kerze per Definition positiv. Doch eine lange weiße Kerze, die das Übergewicht der Bullen auf dem Parkett anzeigt, nach einem langfristigen Aufwärtstrend, zeigt auch Euphorie in einem Markt an. Die Kurse sind über einen längeren Zeitraum gestiegen. So entsteht Vertrauen im Markt in den Trend und die Überzeugung manifestiert sich, dass die Kurse nur noch steigen können. Fallende Kurse oder ein Trendwechsel hingegen werden als unwahrscheinlich eingestuft.

Hinweis auf Kaufpanik

Der Mensch unterliegt hier einem angeboren Verhalten: Trends werden einfach fortgeschrieben. Eine lange weiße Kerze nach einem mehrjährigen Aufwärtstrend könnte somit auf Kaufpanik hinweisen. Hier werfen die letzten Bullen ihr Material in die Schlacht. Eine Trendwende könnte so unmittelbar bevorstehen, da nach den letzten Panikkäufen keine neuen Käuferschichten mehr zur Fortsetzung des Aufwärtstrends zur Verfügung stehen. Die Betonung liegt jedoch im Konjunktiv, auf „könnte“. Denn erst ein Rückfall unter das Tief der langen weißen Kerze und somit unter das Januar-Tief bei 158,33% würde eine solche Interpretation gültig werden lassen. Die lange weiße Monatskerze mahnt jedoch zur Vorsicht und kurzfristige Verkaufssignale im Bund-Future würden somit eine hohe Aussagekraft erhalten.

Seite 1 von 3
Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Aktien CFDTrade SignalTradeSignalPimcoBund Future


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni