DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Marktgeflüster Es brennt!

Gastautor: Markus Fugmann
08.02.2016, 18:24  |  6840   |   |   

Es brennt an den Märkten! Da steigen die CDS auf die Deutsche Bank weiter stark an, die Prämien für Kreditausfallversicherungen der Deutschen Bank haben sich nun seit März 2015 vervierfacht. Und auch bei Staatsanleihen beginnen die Märkte, genauer hinzusehen: der spread (Differenz der Risikoprämien) zwischen deutschen Staatsanleihen und Anleihen der Europeripherie steigt auf den höchsten Stand seit über einem Jahr. Es sind vorwiegend Japans Investoren, die sich von europäische Aktien verabschieden, daher fällt der Euro zum Yen stark, Dollar-Yen hat eine zentrale Unterstützung gebrochen, die seit 2014 immer gehalten hat. All das sind Krisensymptome - der Markt bekommt zunehmend Zweifel, ob die Notenbanken in der Lage sind, die Dinge zu kontrollieren. Und der Dax hat die zentrale Unterstützung bei 9000 Punkten gebrochen - es brennt! Wo ist der Feuerlöscher?

Das Video "Es brennt!" sehen Sie hier..

Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
KreditausfallversicherungRisikoprämienCDSEuroYen


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Es gibt keinen Feuerlöscher.
Draghi, Spitzname Grisu, wollte immer Feuerwehrmann werden. Leider spuckte er immer Feuer in Form von niedrigen Zinsen und billigem Geld. Das ruiniert die Wirtschaft und zerstört jede Möglichkeit Brände zu löschen. Was will eine EZB jetzt unternehmen?
Die Zinsen unter Null drücken?
Was sagt denn Risse dazu . Hi Hi Herr Risse seit 11400 predigen sie die neuen Gipfel . Bestimmt kommen die aber wann.

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel