BEIERSDORF Sieht gut aus! Beiersdorf-Aktie mit Potenzial

19.04.2016, 10:08  |  1352   |   |   

Hier sind die langfristigen Aufwärtstrends intakt! Im April nochmals ein erfolgreicher Test einer Unterstützung im Bereich 77/76 Euro – sowie in den letzten Handelstagen eine Aufwärtsbewegung. Heute kann nun mit freundlicher Tendenz ein seit Dezember 2015 laufender Abwärtstrend getestet werden. Dieser Trend hat korrektiven Charakter, da er innerhalb der langfristigen Aufwärtstrends verläuft. Ein Break in Richtung dieser übergeordneten Trends wäre positiv und würde weiteres Aufwärtspotenzial darstellen. Die kommenden Impulse: Quartalsbericht 1 mit Analystenkonferenz am 04.05.2016.

Beiersdorf AG  - Monatskerzen  

Die langfristigen Aufwärtstrendkanäle sind positiv. Relevant die Unterstützung bei ca. 77/76 Euro.

 

Tageskerzen – Beiersdorf

Heute ein deutlicher Kursanstieg mit einem kleinen Gap nach oben. Ein Break der 82 Euro würden einen Break des korrektiven Abwärtstrends darstellen mit Potenzial im ersten Schritt an die 84 bis 85,88 Euro. Auch ein Kursziel bis ca. 90 Euro ist bei Break des Abwärtstrends ableitbar. Kritisch wäre ein Daily-Close unter 78 Euro.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: guidants.com

Beiersdorf Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Stefan Salomon*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


5 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

schrieb am 19.04.16 10:14:55
Am Wochenende wird kein geringer als Barack Obama und das gemeinsam mit Angela Merkel die weltweit wichtigste Industriemesse in Hannover eröffnen (http://www.hannovermesse.de/de/news/us-praesident-obama-eroe…).

TTIP bisher so gut wie kein Thema.

Das Transatlantisches Freihandelsabkommen TTIP sollte hier aber mE im Mittelpunkt stehen...und zumindest Hoffnung auf einen Abschluss besteht.

DAX aktuell 10280, aber setze diese Woche auch auf die 10400 ;)
schrieb am 19.04.16 10:21:18
Das Transatlantisches Freihandelsabkommen TTIP sollte hier aber mE im Mittelpunkt stehen...und zumindest Hoffnung auf einen Abschluss besteht.


ich hoffe es kommt nicht das TTIP - wenn ja machen uns die Amis platt.:mad:
schrieb am 19.04.16 10:37:55
TTIP ist mausetot. In Holland sammelt die gleiche Gruppe die auch das Abkommen mit der Ukraine gestoppt hat Unterschriften für ein Referendum zu TTIP. Die nötige Anzahl an Unterschriften werden sie locker erreichen. Und anschließend wird das Referendum stattfinden dessen Ausgang ebenfalls klar ist. TTIP kann man abhaken.
schrieb am 19.04.16 11:14:04
die Amis machen uns platt? Es bestehen deutliche Ausfuhrüberschüsse auf der deutschen Seite:http://www.welt.de/wirtschaft/article134295799/Rekord-fuer-d…

..und die Wahlbeteiligung in den Niederlanden lag doch mE gerade mal bei ~30%...
schrieb am 19.04.16 11:23:59
die Amis machen uns platt? Es bestehen deutliche Ausfuhrüberschüsse auf der deutschen Seite:http://www.welt.de/wirtschaft/article134295799/Rekord-fuer-d…

..und die Wahlbeteiligung in den Niederlanden lag doch mE gerade mal bei ~30%...

Also geht doch auch ohne TTIP !

Und wenn mal US Firmen gegen Staaten klagen können falls sie keine Konzession für irgendein Müll bekommen können - dann gute Nacht:mad:

Disclaimer

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
05.06.20
03.09.19