DAX-0,58 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,19 % Öl (Brent)-0,79 %
GOLD: Sicherer Hafen Gold?
Foto: Luftbildfotograf - Fotolia

GOLD Sicherer Hafen Gold?

28.06.2016, 09:56  |  2298   |   |   

Die jüngsten Kursturbulenzen im Goldpreis der vergangenen Wochen zeigen, dass Gold auch als Spekulationsobjekt dient. Damit besteht jedoch auch das Risiko, dass sich bei einem Stimmungsumschwung größere Marktteilnehmer wieder vom Goldmarkt verabschieden und der Goldpreis kräftig fallen könnte. Die Unsicherheit im Gold, widerspiegelnd durch ein umgekehrtes Dreieck im Kursverlauf, mahnt hier zur Vorsicht. Damit gilt weiterhin: Aus charttechnischer Sicht wäre somit im negativen Szenario gar ein Abprall am aktuellen Niveau mit dynamisch fallenden Kursen in Richtung 1.150 bis 1.100$ zu rechnen. Dieses Szenario würde wahrscheinlich werden, sofern der Goldpreis unter ca. 1.250$ zurückfällt. Ein gelungener Ausbruch aus dem Dreieck nach oben ergibt sich hingegen erst bei einem Anstieg über das jüngste Wochen- und somit Jahreshoch bei 1.358$.

Gold - Tageskerzen

Die jüngsten beiden Tageskerzen mit Dochten – die gestrige Kerze könnte auch als Shooting star definiert werden – zeigen kräftigen Widerstand nach oben an. Die lange weiße Kerze stützt jedoch. Rücksetzer bis ca. 1.300$ dürften aufgefangen werden – kritisch hingegen unter 1.288, 1.270 und vor allem unter 1.250$. Aus Sicht der Tageskerzen sollte der Goldpreis weiterhin um das aktuelle Niveau pendeln mit Widerstand bei ca. 1.335/43$ und Unterstützung bei 1.314/13$ sowie bei ca. 1.308/04$.

 

Gold - Stundenkerzen

Nach oben ist der Goldpreis ab ca. 1.330/35$ sowie bei 1.340/43$ gedeckelt – aktuell wird die Unterstützung bei ca. 1.314$ getestet – die Stundenkerzen noch ohne deutlichen Verkaufsdruck. Leichte Entspannung wieder über 1.321$ mit Ziel 1.325 bis 1.330$. Kritisch unter 1.303, 1.296 und 1.288$.

Gold in Euro - Wochenkerzen

Mit Ausbruch aus einem Dreieck wurde das Ziel abgearbeitet – deutlicher Widerstand ist zudem im Bereich des Kreuzwiderstands bei ca. 1.270 Euro zu erwarten, sofern der Goldpreis weiter ansteigen würde. Aufgrund der jüngsten langen Dochte dürfte sich der Goldpreis in Euro eher seitwärts bewegen.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: http://www.guidants.com



Diesen Artikel teilen

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
GoldEuroGoldpreis


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni