wallstreet:online
42,60EUR | 0,00 EUR | 0,00 %
DAX+0,65 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,09 % Öl (Brent)-1,44 %

S&P 500, CocaCola, Philip Morris – Welche US-Aktien sind im Wahlfieber?

Gastautor: Daniel Saurenz
28.07.2016, 07:00  |  1522   |   |   

Börse_USADie US-Wahl am 8. November rückt schnell näher. Nach der überraschenden Entscheidung der Briten für den Brexit dämmert es etlichen Experten allmählich, dass die Chancen für Donald Trump, der nächste US-Präsident zu werden, deutlich besser sind als bislang erwartet. Je nachdem, ob Trump oder Hillary Clinton gewinnt, sollten aber unterschiedliche Sektoren profitieren.

Donald Trump ist seinem Ziel einen wichtigen Schritt näher gekommen: Auf dem Nominierungsparteitag der Republikaner ist Trump trotz etlicher Widerstände zum Präsidentschaftskandidaten gekürt werden. Die US-Wahl dürfte in den nächsten Monaten verstärkt in den Fokus der Investoren rücken, und damit wahrscheinlich für höhere Volatilität am Aktienmarkt sorgen. Der S&P 500 eilt derzeit von Rekord zu Rekord. Viele Investoren setzen darauf, dass trotz der starken Arbeitsmarktzahlen eine Zinserhöhung weiterhin kein Thema sein wird. Diese Aussicht beflügelt den Aktienmarkt.

Anleger, die davon ausgehen, dass es zu einem deutlichen Kursrückgang beim S&P 500 kommt, greifen zu dem Knock-Out-Bear mit der WKN CX3JHG (Hebel 12). In diesem Umfeld könnte die Facebook-Aktie deutlich unter Druck kommen. Das können Sie mit dem Put mit der WKN DL4W2M (Hebel 11) spielen. Der Basispreis liegt bei 120,00 Dollar.

USA_CocaColaLaut David Kostin, US-Aktienstratege bei Goldman Sachs  ist das enge Beieinanderliegen der beiden Kontrahenten Trump und Hillary Clinton von den Demokraten nicht ausreichend am Aktienmarkt eingepreist. „Wenn die Unsicherheit am Aktienmarkt steigt, gehören Aktien aus dem Bereich nichtzyklischer Konsum üblicherweise zu den Outperformern, während Aktien aus dem IT-Sektor hinterherhinken“, schrieb Kostin bereits Mitte Mai.

Outperformer sind Aktien, die besser laufen als der Gesamtmarkt. Zum Sektor nichtzyklischer Konsum gehören beispielsweise die Nahrungsmittel- und Getränkehersteller, wie Coca-Cola, Kellogg und Kraft Heinz sowie Tabak- und Konsumgüterhersteller, wie Altria, Philip Morris und Procter & Gamble.

Die Perspektiven von US-Unternehmen diskutieren wir auch immer ausführlich in unseren Webinaren. Hier die Aufzeichnung unseres Chart-Webinars von Dienstag…

Hohe Dividendenrendite und niedrige Volatilität

„Die vergangenen zehn Jahre haben gezeigt, dass bei steigender Unsicherheit Aktien mit einer hohen Dividendenrendite und niedriger Volatilität zu den Outperformern gehören. Im Gegensatz dazu, gehören Wachstumsaktien mit hohem Wachstum, sowie Aktien mit niedriger Bewertung zu den Underperformern“, betonte der Goldman-Experte.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
PharmakonzerneNahrungsmittelDividendenrenditeProtektionismusErneuerbare Energien


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel