Immobilien Rechtssicherer Landerwerb in Kanada/Nova Scotia

Gastautor: Frank Eckhardt
20.08.2016, 07:02  |  9618   |   |   

Eine Sache vorweg: Warum sollte jemand Land in Kanada erwerben?

Gibt es dafür nachhaltige Gründe, wenn doch jede Bank und jeder Finanzvertriebler in Europa den Kunden eigene Anlageprodukte wie Sauerbier anbietet? In Zeiten eines äußerst maroden Finanzsystems ist das denkbar einfach erklärt, auch wenn aktuell andere Schlagzeilen die Medien beherrschen und das Augenmerk von der sich immer mehr abzeichnenden „Neuordnung“ des Geldsystems abgelenkt wird.

Für den aufmerksamen Beobachter, für den nur Fakten zählen, ist schon lange klar, dass reale Sachwerte wie physische Edelmetalle oder Landareale außerhalb des Zugriffs der Brüsseler Krake einen nachhaltigen Sinn ergeben. Und das umso mehr, je vielfältiger der Käufer dieses Land bereits heute selbst nutzen kann, sei es als Feriendomizil, als Altersruhesitz, als Kapitalanlage oder als alternative Arche für den Fall der Fälle, dass im Ländle plötzlich Ereignisse um sich greifen, die vorher niemand für möglich gehalten hätte und man sich und seinen Lieben einen sicheren Hafen bieten möchte. Schließlich macht es absolut Sinn, „seinen Feuerlöscher zu erstehen, bevor aus dem Wohnzimmer der Rauch hervorquillt…“

Vor gut 16 Jahren war ich das erste Mal in Nova Scotia, damals anfänglich noch als Tourist. Da mich Land, Leute und die sich hier abzeichnenden Möglichkeiten gleich zu Beginn an in ihren Bann zogen, kam ich seitdem regelmäßig und blieb immer länger vor Ort. Das gipfelte dann vor etwa 9 Jahren darin, dass ich hier unsere eigene kleine Farm erstand.

Dort trieb uns der Gedanke an die eigene, möglichst weitreichende Selbstversorgung an und wir konnten hier in den vergangenen Jahren bereits einiges neu gestalten, was uns viel Freude bereitet. Im Laufe der kommenden 12 Monate sind weitere Schritte in Richtung Unabhängigkeit geplant und es ist sicher spannend danach zu berichten, welche Erfahrungen bei deren Umsetzung gemacht wurden. Ich werde das dann in einem gesonderten Beitrag als Jahresrückblick zusammenfassen.

Meine anfänglichen Erfahrungen mit den Maklern und Landerschließern vor Ort waren leider recht einseitig bescheiden, um es mal so zu formulieren. Der Kontakt zu einem sehr erfahrenen Landvermesser und etliche Anfragen meiner Bekannten und Kunden aus Europa brachten mich schließlich dazu, mein eigenes kleines Landerschließungs-Unternehmen zu gründen.


Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Immobilien Rechtssicherer Landerwerb in Kanada/Nova Scotia Warum sollte jemand Land in Kanada erwerben? Gibt es dafür nachhaltige Gründe, wenn doch jede Bank und jeder Finanzvertriebler in Europa den Kunden eigene Anlageprodukte wie Sauerbier anbietet?