DAX+2,14 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,25 % Öl (Brent)+2,04 %

News Eines der weltweit grössten Lithium-Ressourcen am Horizont?

Anzeige
Gastautor: Stephan Bogner
18.08.2016, 10:12  |  1616   |   

Stephan Bogner von Rockstone Research veröffentlichte heute ein Update zu MGX Minerals Inc. (CSE: XMG; Frankfurt: 1MG; WKN: A12E3P), da das Unternehmen heute zum grössten Besitzer von Lithiumsolengrundstücke in Alberta (Kanada) wurde, da soeben bekanntgegeben wurde, 100% vom Sturgeon Lake Lithiumsolenprojekt zu akquirieren.

Vor dieser Akquisition überspannten die Landpakete von MGX bereits mehr als 300.000 Hektar – heute kommen weitere 133.000 Hektar hinzu, wobei Sturgeon zu den fortgeschrittensten Lithiumprojekten in Alberta zählt.
 
Der vorherige Projektbetreiber schloss Anfang des Jahres eine nicht-konforme Ressourcenschätzung ab, die 2 Mio. Tonnen Lithiumcarbonat-Äquivalente beinhaltete (Insitu-Wert: $40 Mrd. USD bei $20.000 USD/t). Diese Schätzung war nicht mit NI43-101 konform, weil der Betreiber keinen wirtschaftlichen Verarbeitungsprozess hatte, um die Ressource relevant zu machen. Im Juni akquirierte MGX die Urheber- und Eigentumsrechte eines geschützten Verarbeitungsdesigns, das die Verdunstungszeiten für Lithiumsolen im Vergleich mit der standardmäßigen Solar-Evaporation um >99% reduzieren kann (von etwa 18 Monate auf 1 Tag).
 
Das Design wurde als Teil der zuvor bekanntgegebenen Design & Scoping Studie für die stark mineralisierten Lithiumsolengrundstücke von MGX in Alberta entwickelt, die 14 der 24 hochgradigesten Lithiumgehalte (>90 mg/L) beheimaten. Somit könnte MGX mit ihrem eigenen Verarbeitungsprozess die Ressourcenschätzung von Sturgeon schnell als konform (und relevant) nachweisen, womit das Unternehmen alsbald offiziell als Besitzer eines der grössten NI43-101-konformen Lithiumressourcen der Welt klassifizierbar wäre. 
 
Der Hauptantrieb für MGX Minerals Inc., ihre grossen Ölfeldsolenprojekte in Alberta in die Produktionsreife zu entwickeln, ist der hohe Marktpreis von Lithiumcarbonat, der sich von $7.000 auf $21.000 USD/t verdreifacht hat, wodurch ein Lithiumgehalt von 50 mg/L vor einem Jahr mittlerweile 150 mg/L entspricht. 
 
Daher wurden plötzlich grosse aber “niedriggradige” Lithiumsolen höchst interessant. Da MGX einen vermeintlich robusten Industrieprozess mit einer schnellen Evaporationstechnologie besitzt, könnte sich die heutige Akquisition eines fortgeschrittenen Lithiumprojekts (d.h. ein bekanntes Solenprofil) als perfekte Ergänzung herausstellen. MGX erscheint auf einem gutem Weg zu sein, und zwar durch Akquisition und Prozessentwicklung anstatt traditionelle Exploration.  

Der vollständige Report kann hier als PDF und hier als Webversion eingesehen werden.

Für Android-Smartphones gibt es seit kurzem auch eine APP von Rockstone Research im GooglePlaystore.

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF, da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen.

Mehr zum Thema
RessourcenLithiumUSD


Disclaimer

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
16.06.19