DAX-0,03 % EUR/USD+0,21 % Gold-0,07 % Öl (Brent)+0,16 %

Egbert Prior Bei Siltronic brummt das Geschäft

Gastautor: Egbert Prior
14.11.2016, 11:11  |  2827   |   |   

Lange Zeit bot die Aktie des Börsenneulings ein Trauerspiel. Ausgabepreis 30 Euro im Juli vergangenen Jahres. Dann ging es nur noch bergab. Bis Februar war der Kurs mit 12,30 Euro auf weniger als die Hälfte gefallen. Seit August geht es aber kräftig aufwärts. Aktuell 34,69 Euro. Hintergrund: Die Halbleiterindustrie ist extrem zyklisch. Als weltweit drittgrößter Hersteller von Wafern (Siliziumscheiben) zählt Siltronic zu den Zulieferern dieser Branche. 2015 verfehlten die Münchener die beim IPO geschürten Erwartungen und landeten in den roten Zahlen. Im zweiten Quartal hat sich das Unternehmen aber in die Gewinnzone gearbeitet. Inzwischen ist die Auftragslage so gut, daß die TecDAX-Gesellschaft an der Kapazitätsgrenze arbeitet. Lagerbestände wurden abgebaut, um die Nachfrage bedienen zu können. Teilweise mußten sogar Aufträge abgelehnt werden. Vor diesem Hintergrund dürfte Siltronic auch das Gesamtjahr wieder mit schwarzen Zahlen abschließen. 2017 beginnt dann die „Erntephase“. Zudem profitiert die Aktie von Übernahmephantasie. Die Muttergesellschaft Wacker Chemie (58%) wäre bereit, weitere Anteile abzugeben. In der Wafer-Industrie dreht sich das Übernahmekarussell. Im August hatten Global Wafers und Sun Edison Semiconductor – die Nummer vier und sechs – ihre Fusion bekanntgegeben. Der Technologiekonzern Softbank möchte sich den Chipentwickler ARM Holdings einverleiben. Mit einem Börsenwert von rund 1,1 Milliarden ist Siltronic noch moderat bewertet. Der Jahresumsatz dürfte sich 2016 auf etwa 920 Millionen belaufen. Fazit: Wir nehmen die Aktie in unser Trading-Depot auf.

Wertpapier
SILTRONIC AG


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer