DAX-0,71 % EUR/USD+0,31 % Gold+0,30 % Öl (Brent)-1,90 %
GOLD: Abwärtspotenzial im Gold abgearbeitet?
Foto: Luftbildfotograf - Fotolia

GOLD Abwärtspotenzial im Gold abgearbeitet?

25.11.2016, 14:29  |  4653   |   |   

Die jüngste Verkaufswelle mit Test der 1.180$ hat das Abwärtspotenzial nach Ausbruch aus einem Abwärtstrendkanal abgearbeitet. Zudem konnte heute Nacht ein neues Kurseinbruch aufgefangen werden. Der Goldpreis konnte sich heute bislang zum Wochenschluss über der 1.180$ stabilisieren. Bestehende Shortpositionen könnten so zum Wochenschluss abgebaut werden und den Goldpreis am aktuellen Niveau stützen. Auch eine Verschnaufpause, eine Konsolidierung im derzeit überverkauften Markt wäre normal. Doch ohne ein klares Kaufsignal oder Bodenbildung auch in den kurzfristigen Zeitebenen ist noch keine Entwarnung möglich. Das übergeordnete Bild bleibt angeschlagen. Ein neuerlicher Kurseinbruch unter 1.170$ sollte den Goldpreis in Richtung 1.163/60$ führen. Ein Re-Break hingegen der 1.200$ dürfte zu einer Erholung bis ca. 1.208/10$ führen verbunden mit der Chance, dass in diesem Szenario die Gold-Bären kalte Füße bekommen und ihre Wetten auf fallende Notierungen glattstellen müssten. Mit der Konsequenz weiterer Zugewinne in Richtung 1.230 bis 1.240$.

 

Gold - Wochenkerzen

In den Wochenkerzen ist mit dem jüngsten Kursabschwung das Abwärtspotenzial sowohl nach Break des Aufwärtstrendkanals und des Dreiecks abgearbeitet. Nun wird eine wesentliche Unterstützungszone getestet. Kritisch wäre ein neues Tief unter 1.270 sowie folgend auch unter ca. 1.163/60$. Deutliche Aufhellung über 1.242$ mit Erholungschance bis ca. 1.285$. Hier wäre allerdings aus charttechnischer Sicht eher auf Verkaufssignale zu achten.

 

Gold - Tageskerzen

Gestern eine Pause, heute ein Stabilisierung.

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

 

Die wichtigsten Zahlen:

http://www.wallstreet-online.de/wirtschaftskalender

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.guidants.com

Wertpapier
Gold


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer