DAX+0,01 % EUR/USD-0,53 % Gold-0,70 % Öl (Brent)+1,09 %

MARKTAUSBLICK DAX: Auf Messers Schneide

Nachrichtenquelle: GKFX Brokerhaus
29.11.2016, 09:07  |  1179   |   |   

Der DAX schloss gestern 1,09 Prozent tiefer bei 10.584 Punkten. Damit wurde die untere Begrenzung der blau markierten Range erreicht. Kommen hier erneut die Käufer ins Spiel oder kommt es zu einem Bruch nach unten?

Am heutigen Dienstag startet der Leitindex vorbörslich in etwa auf dem Niveau des gestrigen Schlusskurses.

Im 30-Minuten-Chart ist eine positive Divergenz zu erkennen. Für aktive Trader könnte sich damit eine Long-Chance ergeben, wenn der Index wieder zügig über 10.600 steigt. Ein Anstieg bis 10.660 bzw. 10.700/10.720 wäre anschließend machbar.

DAX 29.11.2016

Unterhalb 10.570/10.550 gewinnen die Bären an Kraft und es besteht die Gefahr eines dynamischen Abwärtsmoves. Auf diesem Niveau dürften schließlich viele Absicherungsstops liegen, die sich schnell zu einer kleinen Lawine addieren.

Als Abwärtsziel fungiert im Falle eines Breakdowns die Unterstützung bei 10.470 Punkten. Von hier aus sind Rebounds bis zur Untergrenze der Range bei 10.570 wahrscheinlich. Kommt es allerdings an dieser Kurszone nicht zu nachhaltigen Käufen, droht ein Wiedersehen mit dem Supportbereich bei 10.370 Punkten.

Viel Erfolg beim Traden, Updates gibt es wie immer auf unserem Twitter-Kanal!


Disclaimer:
Alle Finanzprodukte mit Hebelwirkung bergen ein hohes Risiko für Ihr Kapital, deshalb sind sie nicht für alle Investoren geeignet. Mit dem Handel solcher Finanzprodukte können Sie Ihre gesamte Einlage verlieren. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten.Weitere Informationen finden Sie in unseren Risikohinweisen und AGB.
Mehr zum Thema
DAXTwitter


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors