DAX+0,29 % EUR/USD+0,08 % Gold-1,01 % Öl (Brent)+0,14 %

DAX Chartanalyse DAX koppelt sich vom DOW ab

Gastautor: Thomas Heydrich
30.11.2016, 18:58  |  2435   |   |   

Es ist natürlich schade, dass der DAX sich zur Zeit nicht wie der DOW, nach oben bewegt. Der DOW hat seit seinem Ausbruch aus dem Dreieck, sogar die 19000 nach oben durchbrochen. Der DAX dagegen bewegt sich seitwärts. Nächstes Jahr haben wir ja in Deutschland eine Wahl. Ich werde die nächsten Wochen, dazu wie schon vor einem Jahr für den DOW, meine Einschätzung abgeben, wie sich die Märkte entwickeln werden. Dieses Jahr gab es ja wieder viele Propheten, die einen Crash gesehen haben, wie immer lagen alle daneben. Stattdessen hat uns die reine Charttechnik, immer wieder punktgenau die Wendepunkte gezeigt und Ausbrüche aus Chartformationen, bei denen immer ein entsprechendes Signal entstand. Da frag ich mich wozu brauchen alle eine Glaskugel, die eh nicht funktioniert? Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.

Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden.

Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lassen.

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer