DAX-0,47 % EUR/USD+0,38 % Gold+0,50 % Öl (Brent)0,00 %

MARKTAUSBLICK DAX: Ende der Seitwärtsphase erst nach Italien-Referendum?

Nachrichtenquelle: GKFX Brokerhaus
01.12.2016, 09:22  |  980   |   |   

Der DAX schloss gestern bei 10.640 Punkten (+0,19%) und gab damit einen Großteil der am Vormittag erzielten Gewinne ab. Wenige Punkte vor der genannten Zielzone bei 10.700 ging den Käufern die Puste aus. Damit bewegt sich der DAX weiter innerhalb der blau markierten Range. Es scheint, als warteten die Marktteilnehmer auf das Italien-Referendum am Sonntag. Der kommende Montag könnte also spannend werden.

DAX vom 01.12.2016

Heute früh startet der Leitindex etwas schwächer in der Vorbörse, der Support bei rund 10.580 ist damit nicht mehr weit.
Gelingt dort eine Stabilisierung, könnte ein neuer Aufwärtsmove in Richtung 10.650 und später 10.690 starten. Oberhalb 10.720 ist der Weg frei bis 10.750 bzw. 10.780.
Fällt der Index allerdings unter 10.550/10.540, übernehmen die Bären das Ruder und ein weiterer Abwärtsmove wäre keine Überraschung.
Als Abwärtsziel fungiert im Falle eines Breakdowns die Zone bei 10.470 Punkten. Von hier aus sind Rebounds bis zur Untergrenze der Range bei 10.570 wahrscheinlich.
Kommt es allerdings an dieser Kursbereich nicht zu nachhaltigen Käufen, droht ein Wiedersehen mit dem Supportbereich bei 10.370 Punkten.
 
Viel Erfolg beim Traden!

Mehr Informationen zu GKFX http://www.gkfx.de oder unter +49(0) 69 - 256 286 90. Bleiben Sie auf dem Laufenden. Alle News auch in unserem Twitter Channel oder in Facebook.

Jetzt den Dax traden!


Disclaimer:
Alle Finanzprodukte mit Hebelwirkung bergen ein hohes Risiko für Ihr Kapital, deshalb sind sie nicht für alle Investoren geeignet. Mit dem Handel solcher Finanzprodukte können Sie Ihre gesamte Einlage verlieren. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten.Weitere Informationen finden Sie in unseren Risikohinweisen und AGB.
Wertpapier
DAX
Mehr zm Thema
ItalienTwitterDAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer