DAX+0,05 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,01 % Öl (Brent)+1,44 %
Brent und WTI: Brent-Oil bald bei 66$?
Foto: Smulsky - Fotolia

Brent und WTI Brent-Oil bald bei 66$?

05.12.2016, 10:07  |  3431   |   |   

Es wird nochmals spannend in den Ölpreisen. Die jüngste Aufwärtsbewegung an die oberen Begrenzungen zweier Dreiecke im Brent und WTI dürfen als „normal“ betrachtet werden. Die Ankündigung der Opec über Produktionskürzungen wirkt nach und der Markt soll nun nach Erwartungen auch der Experten schon Anfang 2017 sein Gleichgewicht finden. Zudem besteht die Annahme, dass auch bei den kommenden Treffen, so auch der Nicht-Opec-Staaten am 09.12., weitere positive Nachrichten verkündet werden. Zwar ist die Skepsis im Markt weit verbreitet, dass die Produktionskürzungen zu 100% umgesetzt werden. Doch die Bereitschaft fast aller Ölstaaten einen Kompromiss zu finden stützt die bullishe Stimmung. Charttechnisch wird es nun interessant. Ein Ausbruch aus den Dreiecken nach oben würde weiterhin dynamisch steigende Ölpreise auch über 60$ ankündigen. Eine kurzfristige Verschnaufpause an den erreichten Niveaus wäre jedoch zu favorisieren. Rücksetzer dürften kurzfristig aufgefangen werden. Die Charts und horizontalen Marken im Brent kontraktbedingt leicht angepasst:

 

Brent Oil - Monatskerzen

Eine Range im Brent zwischen ca. 57 bis 44$ - ein Ausbruch nach oben wäre positiv mit Zielen von 60 bis 63/64$ - deutlich negativ hingegen wäre ein Monatsschlusskurs unter 44$. Vorerst scheint der Ölpreis jedoch nach unten gut abgesichert zu sein und im Bereich 50/49$ wäre auf Kaufsignale zu achten.

 

Brent Oil - Wochenkerzen

Die jüngste lange weiße Wochenkerze ist positiv und lässt einen Ausbruch nach oben zu – ausgehend von der Schwankungsbreite des Dreiecks wären so auch Kurse im Bereich 65/66$ machbar. Rücksetzer dürften zwischen 52 bis 49$ auf Unterstützung treffen.

 

Brent Oil - Tageskerzen

Tageskerzen sind positiv. Eine Verschnaufpause am aktuellen Niveau wäre normal – jedes weitere Hoch jedoch auch positiv.

 

WTI Oil - Wochenkerzen

Ein Abprall an der oberen Begrenzung des symmetrischen Dreiecks würde sich erst durchsetzen, sofern ein Niveau von ca. 49/48$ unterschritten wird. Bis 50/49$ wäre jedoch auf Kaufsignale zu achten. Jedes weitere Hoch wäre positiv.

 

WTI Oil – Tageskerzen

Eine Verschnaufpause im Bereich 51/52$ wäre zu favorisieren, jedes neue Hoch und vor allem ein Daily-Close über 52,52$ würde weitere dynamische Zugewinne offerieren.  

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

 

Interessante News zum Ölmarkt, Heizöl-Preise für dt. Verbraucher unter:  

 

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer