DAX-0,07 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,06 % Öl (Brent)+0,29 %

Nintendo – Super-Mario sorgt für neue Euphorie

Gastautor: Daniel Saurenz
19.12.2016, 06:00  |  3781   |   |   

IFA_SonyFür die drei Spielekonsolenhersteller Sony, Microsoft und Nintendo ist das vierte Quartal das mit weitem Abstand wichtigste des Jahres. Sie wollen mit neuen Geräten die Herzen der Player höher schlagen und damit die eigenen Kassen klingeln lassen. Wir schauen uns an, wie es mit den Aktien des Trios in Zukunft weitergehen könnte.

Erfolgsbotschaft von Sony: Der japanische Konzern hat zuletzt gemeldet, dass er mittlerweile weltweit mehr als 50 Mio. Stück seiner aktuellen Spielkonsole Playstation 4 verkauft hat. Allein seit Ende Mai sind damit 10 Mio. Exemplare über den Ladentisch gegangen. In den Zahlen enthalten ist auch der Absatz der neuen PlayStation4 Pro. Sony ist weltweiter Marktführer bei Spielekonsolen.

Achtung – unsere ISIN-Liste ist prall gefüllt mit frischen Produkten auf verschiedenste Basiswerte. Unsere Auswahl für Nintendo-Trader:

Turbo-Bull: DL54FC

Turbo-Bear: DL54FJ

Sony auf ein Jahr

Sony auf ein Jahr

Mit der PS4 Pro können Nutzer Spiele in 4K-Auflösung spielen, wenn auch das Spiel und der Fernseher ebenfalls dafür ausgelegt sind. Die PS4 Pro könnte zudem die Nachfrage VR-Headsets (Virtual Reality) beflügeln. Der Spiele-Bereich ist inzwischen der wichtigste Umsatz- und Gewinnlieferant von Sony, während Vorstandschef Kazuo Hirai andere Sparten, wie TVs und Smartphones, restrukturiert.

Lesen Sie auch: Apple und Amazon im Weihnachtscheck

Microsoft stark im Cloud-Bereich

Der Wettbewerber Microsoft hat Mitte November das „Holiday Update“ für seine Spielekonsole Xbox One und die auf Windows 10, Apple’s Betriebssystem iOS und Google’s Android verfügbare Xbox-App publiziert. Damit können Spieler leichter plattformübergreifend Mitspieler finden und untereinander Nachrichten austauschen.

Microsoft Deutschland_neue UnternehmenszentraleDer Konzern hatte in den vergangenen Monaten das Geschäft mit Spielekonsolen mithilfe kräftiger Preissenkungen deutlich angekurbelt. Die Aktie ist zuletzt auf Rekordhochs geklettert, weil das Geschäft von Microsoft, gerade im Cloud-Bereich, floriert.

Spannende Analysen zu Rohstoffen, Indizes und diversen Einzelwerten finden Sie auch täglich in den Dailys der HSBC.

Pokémon sorgen für Aufwind

NintendoDie neue Konsole „Switch“ des Branchendritten Nintendo dürfte zwar frühestens im März 2017 auf den Markt kommen. Dennoch ist die Aktie deutlich auf dem Weg nach oben. Der Konzern hatte in den letzten zwei Novemberwochen insgesamt 3,7 Mio. Einheiten seiner Spiele Pokémon Sun und Pokémon Moon für Nintendo 3DS in der Region Amerika verkauft. Das ist ein Anstieg um 85 Prozent gegenüber dem vorherigen Rekord aus dem Jahr 2013.

Für Phantasie bei Investoren sorgte vor allem die weltweite Veröffentlichung von Super Mario Run für Apple’s iPhone und iPad am 15. Dezember. Damit gibt es erstmals ein Spiel von Nintendo für Smartphones. Zu einem späteren Zeitpunkt soll es auch Super Mario Run für Android-Geräte geben.

Wer auch gerne Super Mario auf dem iPad spielen möchte, aber noch keins besitzt – Bei den Trading Masters der UBS findet sich derzeit eins unter den Gewinnen.

Die Aktien des Trios könnten weiter nach oben streben. Dabei könnten gerade die Papiere von Microsoft und trotz der hohen Bewertung auch jene von Nintendo etwas besser laufen als jene von Sony.

Unser Webinarprogramm:

Montag, 19.12., 18 Uhr: CMC Total Return: Makro-Trading-Highlights der Woche – Hier gehts zur Anmeldung…

Dienstag, 20.12., 19 Uhr: Das große Weihnachtswunsch-Webinar mit Feingold Research – Hier gehts zur Anmeldung…

Mittwoch, 21.12., 18 Uhr: Die Finanzmarktrunde- Hier gehts zur Anmeldung…

Donnerstag, 22.12., 18:30 Uhr: OpernTurm Live - Hier gehts zur Anmeldung…

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel