DAX-0,04 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,35 % Öl (Brent)+0,80 %

Gold – Zinsanstieg macht verwundbar

Gastautor: Daniel Saurenz
20.12.2016, 09:00  |  816   |   |   

goldbarren12Die Angst vor Deflation, die die Märkte Anfang 2016 umtrieb, ist verschwunden. Nun fragen sich die Marktteilnehmer, ob und wie stark die Inflation zurückkehrt. Anlageklassen wie Anleihen, Dividendenaktien und Immobilienfonds sind davon bereits betroffen. Ihre Kurse sind gesunken. In den kommenden Monaten werden die Notenbanken besonders stark das weitere Geschehen an den Märkten bestimmen.

Die Analysten von Fidelity sind der Meinung, dass alle Anlageklassen, die von Notenbankentscheidungen abhängig sind, wie zum Beispiel Gold, im Jahr 2017 verwundbar sein werden.

In unserer ISIN-Liste finden Sie antizyklisch den Barrick Gold-Bull mit der WKN UW106F. Für weitere Anregungen empfehlen wir Ihnen einen Blick in unser Favoritendepot und unsere Investmentideen.

Kein sprunghafter Anstieg der Inflation

Asien_China_5Im Moment erscheint es den Experten wahrscheinlich, dass die Inflation im Jahr 2017 kontinuierlich ansteigt, jedoch nicht sprunghaft. Derweil dürften Anlageklassen, die regelmäßige Erträge anstreben, weiter von einer überdurchschnittlich hohen Volatilität gekennzeichnet sein. Um die Unsicherheit zu reduzieren, sollten sich Anleger auf Titel konzentrieren, die in den vergangenen Jahren nur wenig von der lockeren Geldpolitik profitiert haben. Dazu zählen zum Beispiel asiatische Investment-Grade-Anleihen, Infrastruktur und Kredite. Sie alle bieten eine gewisse Sicherheit gegen steigende Zinsen.

Spannende Analysen zu Rohstoffen, Indizes und diversen Einzelwerten finden Sie auch täglich in den Dailys der HSBC.

Mehr Volatilität möglich

Wenn die Inflation im kommenden Jahr tatsächlich langsam steigt, haben auf Erträge fokussierte Anleger Zeit, sich an die neue Realität an den Märkten anzupassen. Allerdings sollten sie auch auf andere Szenarien vorbereitet sein. Die Analysten halten es für möglich, dass die Volatilität stark steigt, ausgelöst durch eine große politische Unsicherheit. Investoren sollten deshalb besonders auf Gelegenheiten achten, zu denen sie günstig in Märkte einsteigen können.

Auch interessant: Nordex, Commerzbank, Wirecard – Investmentideen im Check

Trading Masters gesucht

Invest_ubs_banken_opernturm_2Bald startet die zweite von insgesamt drei Spielphasen der Trading Masters – dem großen Börsenspiel der UBS. Wer also ohne den Einsatz von eigenem Geld traden oder vielleicht eine neue Strategie für sein Depot risikofrei ausprobieren möchte hat hier die perfekte Gelegenheit dazu. Darüber hinaus winken im Gesamtranking, den Spielphasen und Einzelrankings attraktive Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro , unter Anderem ein nagelneuer Mercedes CLA Coupé AMG-Line. Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: Fidelity



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel