DAX-1,75 % EUR/USD+0,35 % Gold-0,45 % Öl (Brent)+0,28 %

Die besinnliche Zeit beginnt - auch an den Börsen

Gastautor: Sven Weisenhaus
23.12.2016, 09:45  |  715   |   |   

Die Weihnachtsfeiertage und damit die besinnliche Zeit des Jahres rücken immer näher. Man beginnt so langsam, das Jahr 2016 abzuschließen. Dies gilt auch für den Börsenhandel. Zwar versuchen einige Anleger noch einzelne Positionen zu verändern, vielleicht noch ein wenig Kurskosmetik zu betreiben, oder den einen oder anderen letzten Trade zu platzieren, doch die großen Adressen dürften bis zum Jahresende kaum noch große Veränderungen vornehmen. Zumal sie angesichts der Jahresendrally, die auf den letzten Metern doch noch zu einer positiven Rendite in DAX & Co. geführt hat, durchaus zufrieden sein dürften. Und so erleben wir in dieser Woche bislang einen sehr ruhigen Handel.

Aktuell etablierte Trends setzen sich bis Jahresende fort

Wenn Sie in diesen Tagen lesen, dass die leichten Abschläge im Euro für positive Impulse für den deutschen Aktienhandel sorgen oder dass der anziehende Dollar auf die Nachfrage nach den in der US-Währung notierenden Rohstoffen drückt und daher die Edelmetall- und die Rohölpreise weiter fallen, dann ist das sicherlich von der Logik her nicht falsch. Doch hier wird eher versucht, für die umsatzschwachen Kursbewegungen noch irgendwelche Begründungen zu finden.

Letztlich hat sich durch die leichten Kursbewegungen in dieser Woche an der Situation, die wir bereits in der vergangenen Woche vorgefunden haben, nicht viel geändert. Der DAX steht immer noch auf dem Niveau vom Dezember-Hoch 2015, der Dow Jones noch vor der 20.000er Marke, der Bund-Future etabliert eine neue Seitwärtsrange, die Ölpreise pendeln um die 50 USD-Marke, Gold und Silber werden weiter aus den Depots geschmissen und der Euro deutet einen Ausbruch aus seiner mehrmonatigen Seitwärtsrange an.

Ruhiger Handel zwischen Weihnachten und Neujahr

Meistens kommt es zwischen Weihnachten und Neujahr zu stabilen, ruhigen Kursentwicklungen. Wenn sich die Kurse heute so weiterentwickeln wie bisher in dieser Woche, dann kann man sich eigentlich auch schon jetzt für den Rest des Jahres 2016 von den Märkten verabschieden.

Auf Wiedersehen im neuen Jahr

Und genau das möchte ich hiermit tun. Heute verabschieden wir uns in die alljährliche Weihnachtspause und sagen Ihnen im Namen des gesamten Stockstreet-Teams ein herzliches „Danke!“ für Ihr Vertrauen in unsere Arbeit und unsere Produkte. Ab dem 9. Januar werden wir wieder für Sie berichten, von dann sicher wieder neuen und auch spektakuläreren Kursentwicklungen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017!

Ihr
Sven Weisenhaus und das gesamte Stockstreet-Team

(Quelle: www.stockstreet.de)

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer