DAX-0,47 % EUR/USD+0,38 % Gold+0,50 % Öl (Brent)0,00 %

Shell mit Kaufsignal, aber...

25.12.2016, 08:41  |  5262   |   |   

Zuletzt thematisierten wir an dieser Stelle das Kaufsignal bei Chevron. Die Chevron-Aktie hat mittlerweile unser erstes Kursziel bei 120 US-Dollar fast abgearbeitet. Es ist nicht zu übersehen, dass die Aktien der Ölkonzerne derzeit das Momentum auf ihrer Seite haben und zu den Gewinnern der letzten Wochen zählen.

Lesen Sie hierzu auch unseren Kommentar: Öl-Aktien brechen auf breiter Front aus

Und auch die Aktie von Branchengröße Shell setzt sich so langsam in Bewegung. Sie generierte jüngst ein neues Kaufsignal. Hierbei gelang es der Aktie, den Bereich um 2.150 GBp hinter sich zu lassen. Diese Zone limitierte bereits in der Vergangenheit ein ums andere Mal Aufwärtsbewegungen in der Aktie. Insofern ist der Ausbruch als ein wichtiges mittelfristiges Kaufsignal zu bewerten. Wie stark sich dieses allerdings entfalten kann, ist noch fraglich.

Aktuell notiert die Aktie bei 2.200 GBp und hat damit bereits die nächsten signifikanten Widerstände vor der Brust. Vor allem der Bereich um 2.350 GBp könnte sich als echter Härtetest für die Aktie erweisen, zumal die Shell-Aktie bereits einen langen Weg hinter sich hat. Kurzum: Das Kaufsignal ist da, aber mit Blick auf den massiven Widerstand bei 2.350 GBp noch mit Vorsicht zu genießen... Fällt die Aktie hingegen wieder unter die 2.150er Marke, trüben sich die kurzfristigen Perspektiven massiv ein und weitere Abgaben drohen in diesem Fall.

 

Mehr zm Thema
AktienÖlChevron


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel