DAX-0,04 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,34 % Öl (Brent)+0,89 %

Börse Stuttgart-News Trend am Mittag

Gastautor: Börse Stuttgart
27.12.2016, 16:31  |  469   |   |   

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Still und starr ruht der nachweihnachtliche Dax

Monte dei Paschi wackelt stärker als gedacht

Der deutsche Aktienmarkt startet verhalten in den nachweihnachtlichen Handel - er ruht sich auf seinem Plus von 1000 Punkten seit Anfang Dezember aus. Die Volatilität liegt bei gerade mal 25 Punkten.

Einer der wenigen Aufreger heute die italienische Skandalbank Monte dei Paschi. Sie benötigt nach eigenen Angaben mehr Geld als bisher für ihre Rettung. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe einen Kapitalbedarf von 8,8 Milliarden Euro ermittelt. Bislang war von fünf Milliarden Euro ausgegangen worden.

Die Bank droht unter einem Berg fauler Kredite zusammenzubrechen, der Staat soll retten.

Von der Wall Street gibt es keine Vorgaben. Am Montag wurde nicht gehandelt . In Amerika blicken die Anleger auf die magische Marke von 20.000 Punkten im Dow. Am Freitag hatten wir schon 19.987 Punkte gesehen.

Die Börse in London bleibt heute geschlossen, so dass auch aus Europa wichtige Impulse fehlen. Gehandelt wird aber in einigen asiatischen Märkten. Der Tokioter Nikkei-Index liegt nahezu unverändert bei 19.403 Punkten.

Trotz der extrem expansiven Geldpolitik der japanischen Notenbank sind die Verbraucherpreise in Japan im November den neunten Monat in Folge gefallen.

BMW muss 200.000 Fahrzeuge zurückrufen

Der Autobauer BMW muss in China rund 200 000 Autos wegen Airbag-Problemen in die Werkstätten zurückrufen. Es geht dabei erneut um Fahrzeuge mit Airbags des japanischen Herstellers Takata.

Auch zahlreiche andere Hersteller mussten bereits Rückrufe starten, gerade auch in den USA, nachdem die Airbags der japanischen Firma regelrecht explodiert waren.

Commerzbank will Geschäft mit Vermögensverwaltung ausbauen

Die Commerzbank will ihr Geschäft in der Vermögensverwaltung ausbauen. Sie nimmt Kunden von Volksbanken und Sparkassen ins Visier. Denn die Konkurrenz will sich aus dem Bereich zurückziehen. “Unser Markt wächst jährlich um fünf Prozent. Daran wollen wir überproportional teilnehmen”, sagte der Chef der Vermögensverwaltungssparte der “Euro am Sonntag”.

Börse Stuttgart TV

Nur noch wenige Handelstage, dann ist das Börsenjahr 2016 auch schon wieder Geschichte. Somit ist es mal wieder an der Zeit, die abgelaufenen zwölf Monate Revue passieren zu lassen und einen kleinen Ausblick auf das kommende Jahr zu wagen. Was waren die größten Überraschungen im Börsenjahr 2016 - positiv oder negativ? Was könnte 2017 auf uns zu kommen? Können die US-Märkte ihre aktuelle Stärke auch ins kommende Börsenjahr retten? Roland Hirschmüller von der Baader Bank sprach darüber bei Börse Stuttgart TV.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/nachrichten-und-videos/boerse-stuttgart-tv/?video=13677

Euwax Sentiment Index

Der Euwax Sentiment Index, das Stimmungsbarometer der Börse Stuttgart zeigt heute nur eine geringe Volatilität und kaum einen Trend. Der Index pendelt zwischen plus 20 Punkten und minus 20 Punkten. Lediglich am frühen Nachmittag kam es zu einem kurzen, heftigen Verkäuferüberhang bei Calls auf den Leitindex, der sich aber kurze Zeit später bereits wieder ausgeglichen hatten. Das Verhältnis von Bullen zu Bären ist über weite Strecken des Tages ausgeglichen.

Trends im Handel

Anleger folgen heute einer Empfehlung eines Börsenbriefs und setzen mit Calls auf steigende Kurse bei United Internet.

Puts auf Freenet dagegen werden heute an der Börse Stuttgart überwiegend verkauft.

Gesucht werden nach Weihnachten Calls auf Kakao.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer