DAX-1,08 % EUR/USD+0,02 % Gold0,00 % Öl (Brent)-0,07 %

DAX pendelt wieder um 11.450 Punkte

29.12.2016, 13:30  |  765   |   |   

Der DAX sackte im frühen Handel auf 11.400 Punkte ab, konnte sich im weiteren Verlauf aber wieder etwas erholen. Aktuell notiert der Index im ruhigen Handel erneut um die Marke von 11.450 Punkten. Vor dem Jahreswechsel wird wohl nicht mehr viel passieren.

Neuer Schwung könnte direkt Anfang Januar in den Handel kommen. Allerdings sieht es mehr und mehr danach aus, dass der Scheitelpunkt der kräftigen Aufwärtsbewegung seit 10.400 Punkten bei 11.500 Punkten erreicht wurde.

11.500 Punkte sollten daher nicht mehr nachhaltig überschritten werden. Vielleicht kommt es bereits Anfang Januar zu Verkäufen die den DAX in den Bereich von 11.130 Punkten drücken.

Aktuelle DAX-Lage:

DAX im Long-Modus.

Indikatorenlage dreht auf Short.

DAX zeigt kurzfristig Schwächesignale, Aufwärtsdynamik nimmt ab. 

11.480/11.500 Punkte sollten nicht mehr überschritten werden. Alles unter 11.500 Punkten ist jetzt eher short zu sehen.

Eine Korrektur sollte erstmal 11.130 Punkte erreichen. Dann die Lage beobachten.

Saisonal bis Anfang/Mitte Januar noch steigende Kurse möglich. Der Dezember/Januar-Anstieg ist aber wohl weitgehend durch.

Achtung: Die Commercials haben ihre Long-S&P500-Positionen fast komplett abgebaut! Da kommt wohl nicht mehr viel nach oben. Die Profis haben fast nichts mehr zu verkaufen!

Historische Saisonalität (DAX):

Generell (DAX): Meistens Kursanstieg von Anfang Oktober bis Anfang Januar.

In US-Wahljahren (Dow Jones): Anstieg von Mitte Oktober bis Anfang Januar.

Sentiment

DAX (Woche 52)

Sentiment in laufender Woche mit deutlicher Mehrheit für die Bullen. Deutet auf fallende Kurse hin.

Börsenindikator (Dezember)

Börsenindikator nach Gebert: Long.

(Der Börsenindikator berücksichtigt monatlich die Inflations- und Zinsdaten, den Euro/Dollar-Kurs und die Saisonalität. Anhand der Daten signalisiert der Indikator eher langfristige Kauf- und Verkaufssignale für den DAX.)

Big Picture:

Langfristig Kursanstieg bis zu 12.000 Punkte erwartet. Über 11.000 Punkten dürfte die Aufwärtsdynamik zunächst langsam nachlassen.

USA

1. CNN Money's Fear & Greed Index (28. Dezember 2016): Bei 64 (Vortag 70) Punkten, Modus "Greed".

(Skala von 0 - 100, bei "Extreme Greed" vorsichtig mit Longs werden, bei "Extreme Fear" vorsichtig mit Shorts werden, Kontraindikator)

Abbildung: Fear & Greed Index von CNN Money

Quelle: http://money.cnn.com/data/fear-and-greed/

(Quelle: http://money.cnn.com/data/fear-and-greed/)

2. CBOE Index Put/Call Ratio (28. Dezember 2016): 0,87 Vortag 1,12

(Wert größer als 1 deutet auf eher negatives Sentiment hin, was bullisch zu werten ist, Kontraindikator)

3. CBOE Volatility Index (VIX) Put/Call Ratio (28. Dezember 2016): 0,17, Vortag 0,32

Commitment of Traders (CoT-Daten)-Report, (Erscheint wöchtentlich, meistens am Freitagabend)

Commercials im S&P500 haben ihre Long-Positionen fast komplett abgebaut und sind nur noch minimal long aufgestellt. Kein großer weiterer Kursanstieg mehr erwartet.

Trading-Strategie

Langfristig:

1. Langfristige kleine Short-Position im Bereich ab 10.950/11.000 und 11.200 Punkten möglich. Weitere Short-Position bei 11.400 Punkten möglich. Letzte Short-Möglichkeit bei 11.600 Punkten. Verkauf 2017 geplant oder in vorheriger Korrektur.

2. Über 11.550 Punkten bietet sich zusätzlich eine kleine Long-Position bis 11.600 Punkte an.

Stopp könnte auf diesem Kursniveau rund 200 Punkte höher/tiefer liegen, Gewinnziel wäre 200 Punkte höher/tiefer möglich. Stopp sollte zügig auf Einstand nachgezogen werden.

Kurzfristig (Intraday):

1. Noch Seitenlinie.

Kursziel rund 40 Punkte höher/tiefer. Stopp 100 Punkte höher/tiefer möglich. Stopp zügig auf Einstand ziehen.

Anmerkungen:

Stopps und Gewinnziele im Insight sind als Orientierungspunkte zu verstehen und hängen maßgeblich vom eigenen Risiko- und Geldmanagement sowie der jeweiligen Entwicklung im Tageshandel ab.

Gewinne eigenständig mitnehmen.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie mir gerne unter: service@boerse-daily.de

Hinweise:

Bitte auf die Widerstands- und Unterstützungsmarken achten, die unter den Charts genannt werden. Es sind wichtige Schlüsselmarken.

Für den "Insight" gelten die Kurse des regulären Börsenhandels.

DAX (Tageschart in Punkten)

DAX - Unter 11.480/11.500 Punkten Kursrückgang erwartet
 DAX - 11.480 Punkte im Fokus

Widerstände: 11.450 / 11.480 / 11.500 / 11.600 Punkte
Unterstützungen: 11.420 / 11.400 / 11.380 / 11.350 Punkte

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: HU7VVK
  Typ: Turbo Long
  akt. Kurs: 8,85 – 8,86 Euro
  Basispreis: 10.582,49 Punkte
  KO-Barriere: 10.582,49 Punkte
  Laufzeit: Open End
 
 
Fallende Kurse fallende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: HY6FVY
  Typ: Turbo Short
  akt. Kurs: 4,90 - 4,91 Euro
  Basispreis: 11.926,83 Punkte
  KO-Barriere: 11.926,83 Punkte
  Laufzeit: Open End
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 

stoppkurs

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel