DAX-1,32 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,44 % Öl (Brent)+0,66 %

wikifolio.com inside wallstreet-online Vorstand verkauft Aktien: Helma Eigenheimbau im Fokus

Gastautor: Andreas Kern
30.12.2016, 12:31  |  2209   |   |   

In den letzten Tagen des Börsenjahres 2016 geht es an den Märkten relativ ruhig zu. Viele Marktteilnehmer haben ihre Bücher bereits geschlossen und warten auf den Start in 2017. Größere Kursausschläge sind dadurch selbst bei Einzelwerten momentan Mangelware. Abseits der großen Indizes gab es zuletzt aber interessante Nachrichten von Helma Eigenheimbau. Knapp einen Monat vor den am 12. Januar anstehenden Jahreszahlen des Unternehmens haben nämlich der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Maerzke und seine Frau Regina eigene Aktien im Wert von rund 1,2 Mio. Euro verkauft.

Diese Zahl relativiert sich zwar, wenn man bedenkt, dass der Firmenlenker insgesamt rund 40 Prozent der Unternehmensanteile besitzt und diese einen Gegenwert von über 80 Mio. Euro haben. Dennoch mag der Zeitpunkt den einen oder anderen neutralen Beobachter überraschen, da der Baudienstleister den jüngsten Meldungen zufolge in Kürze über das stärkste Quartal des Geschäftsjahres berichten dürfte. Das Researchhaus GBC sieht den fairen Wert der seit Oktober schwächelnden Helma-Aktie zudem bei 70,50 Euro, was fast 40 Prozent über dem aktuellen Kurs des Nebenwertes liegt. Bei wikifolio.com ist die Aktie in 259 wikifolios vertreten, wovon 121 als wikifolio-Zertifikat investierbar sind. Große Veränderungen haben die Insiderverkäufe nicht bewirkt.

Beim Anlegermagazin Börse Online haben die verantwortlichen Redakteure die Transaktionen zwar registriert und auch gepostet („Vorstand Karl-Heinz Maerzke hat Aktien von Helma Eigenheimbau im Gegenwert von 1,03 Millionen Euro verkauft“), den Titel aber unverändert in dem wikifolio „Börse Online Nebenwerte“ belassen. Gekauft wurde die Aktie bereits im Oktober 2013 zu Kursen von damals noch 16,69 Euro. In der Folgezeit haben die Finanzjournalisten überwiegend Gewinne mitgenommen (im Hoch über 160 Prozent), weshalb von den ursprünglich 500 Aktien aktuell nur noch 100 Stücke im Depot sind. Damit kommt der Nebenwert aber immer noch auf eine Gewichtung von 3,3 Prozent in dem aus 23 Aktien und 28 Prozent Cash bestehenden wikifolio. Das kommt seit dem Start im Herbst 2013 auf eine beachtliche Performance von gut 52 Prozent bei einem Maximalverlust von 20 Prozent. Die Kombination aus großem Anlegerinteresse (investiertes Kapital von fast 10 Mio. Euro) und dem Fokus auf nicht ganz so liquiden Aktien schränkt die Handlungsfähigkeit der Trader allerdings zunehmend ein. Vielleicht auch deshalb ist die Bilanz des jetzt zu Ende gehenden Jahres trotz der jüngsten Aufholjagd mit einem Minus von rund 8 Prozent immer noch negativ. Im Vergleich zu den bekanntesten deutschen Aktienindizes liegt das wikifolio-Zertifikat seit der Emission mit einem Plus von rund 40 Prozent etwa gleichauf mit dem SDAX und schneidet damit besser ab als DAX (+20 Prozent) und MDAX (+33 Prozent), aber schlechter als der TecDAX (+55 Prozent).

Sascha Steiger („SSTInvest“) hatte die Helma-Aktie auch relativ frühzeitig entdeckt und zwischen März und August 2014 in sein wikifolio „Wachstumsstarke Unternehmen“ aufgenommen. Allerdings erfolgte der Verkauf der Position noch im selben Jahr, was sich im Nachhinein als viel zu früh erwies. Der erneut Einstieg wurde dann erst im April/Mail dieses Jahres vorgenommen, was wiederum zu spät war. Nach den ersten Teilverkäufen im November kam es nun zur endgültigen Auflösung des Trades, der ihm diesmal Verluste von durchschnittlich rund 10 Prozent bescherte: „Verkauf. Aktuell sehe ich keine Impulse bei Helma, vielleicht mal späterer Neukauf, wenn der Aufwärtstrend wieder etwas klarer ist“. Das bei einer Investitionsquote von 71 Prozent momentan noch elf Werte umfassnede wikifolio liegt seit dem Start im April 2013 trotzdem mit 82 Prozent im Plus und notiert aktuell auf Allzeithoch. Bei einem maximalen Drawdown von knapp 23 Prozent kommt das Anfang 2014 aufgelegte wikifolio-Zertifikat auf ein Plus von 46 Prozent. Trotz der starken Bilanz haben Anleger hier bislang nur rund 11 TEUR investiert. Der Trader kann dadurch natürlich wesentlich flexibler agieren als die Kollegen von Börse Online.

10 Aktien "Sonstige" mit den meisten Trades & Buy >60% (23.12 - 30.12.2016)

Basis: alle investierbaren wikifolios

Alle wikifolios mit Helma Eigenheimbau (ISIN: DE000A0EQ578) im Depot.

 



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer