DAX+0,01 % EUR/USD+0,35 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+2,34 %

Deutsche Bank & Commerzbank Noch nicht ganz sorgenfrei

10.01.2017, 09:47  |  554   |   |   

Man glaubt es kaum: In den letzten drei Monaten konnten die beiden Bankenwerte Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) und Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001) die beste Performance im DAX hinlegen. Trotzdem sollten Anleger weiterhin Vorsicht walten lassen.

Gerade konnte die Deutsche Bank einige Rechtsstreitigkeiten ausräumen, da droht schon der gesamten deutschen Bankenlandschaft neues Ungemach. Allerdings scheint dies die Analysten bei S&P Capital IQ nicht zu stören. Sie haben das Kursziel für die Deutsche-Bank-Aktie mal eben von 12,00 auf 19,00 Euro nach oben geschraubt, während das Rating von „Sell“ auf „Hold“ geändert wurde. Als Gründe werden geringere Unsicherheiten in Bezug auf die vielen Rechtsstreitigkeiten und weniger scharfe Kapitalanforderungen genannt.

Chart: finanztreff.de

Die Aussicht auf höhere Zinsen und Fortschritte bei der Aufarbeitung der Sünden der Vergangenheit haben zu einer Erholung bei europäischen Bankenwerten geführt. Allerdings bleiben mit einer unsicheren Konjunkturentwicklung, anhaltend niedrigen Zinsen in der Eurozone und den speziellen Problemen im italienischen Bankensektor zu viele Unsicherheiten übrig, um völlig sorgenfrei auf die Aktien der Deutschen Bank und anderer Branchenvertreter setzen zu können.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer