DAX-0,75 % EUR/USD+1,01 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+2,20 %

E.ON Trendwende bestätigt!

12.01.2017, 10:50  |  660   |   |   

Bereits den zweiten Tag in Folge zeigt sich das Papier von E.ON durchaus dynamisch und konnte sich im heutigen Handel über wichtige Widerstandsmarken hinwegsetzen - damit festigt sich eine ausgesprochen wichtige Bodenformation aus den letzten Monaten und dürfte nun eine Trendwende einleiten können.

Verlierer der sogenannten Energiewende waren in den letzten Jahren eindeutig die Versorger, wozu auch das Wertpapier von E.ON zählt. Die Aktie verlor Mitte 2015 massiv an Wert und rutschte zunächst auf ein Verlaufstief von 7,07 Euro ab. Anschließend stellte sich eine volatile Seitwärtsbewegung ein, die allerdings nicht höher als 10,24 Euro hinaus ragte - im September 2016 kam der nächste Schock und ein anschließender Abverkauf auf das Niveau von rund 6,00 Euro. Doch in diesem Bereich gelang es gegen Ende des Jahres einen tragfähigen Boden auszubilden und ab Anfang Dezember wieder an Wert zu gewinnen. Zunächst kletterte die Aktie an die Vorhochs um 6,86 Euro aufwärts, nach einem kleinen Rücksetzer zurück auf 6,53 Euro nahm der Wert zu Beginn dieser Handelswoche erneut Schwung und überraschte mit dynamischen Kursgewinnen über die Marke von 7,00 Euro. Damit haben Marktteilnehmer nun den Doppelboden aus Ende 2016 endlich abschließen können, wodurch weiteres Aufwärtspotential freigesetzt worden ist und bestens auf der Long-Seite nachgehandelt werden kann.

stoppkurs

stoppkurs

Kurslücke aus September im Visier

Die deutlichen Zugewinne im Wertpapier von E.ON signalisieren eine starke Käuferschicht, die nun für direkte Anschlusskäufe zunächst an die Unterkante der Kurslücke aus September um 7,39 Euro sorgen dürfte. Darüber ist schließlich mit einem Test des markanten Horizontalwiderstandes um 7,80 Euro zu rechnen und kann bestens auf der Long-Seite nachgehandelt werden. Hierzu können Anleger auf das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: DGQ1H0) zurückgreifen und an einem Kursschub bis zur genannten Marke partizipieren - dabei winkt auf Sicht von nur wenigen Wochen eine Rendite von bis zu 82 Prozent. Eine entsprechende Verlustbegrenzung sollte aber noch um die 50-Tage Durchschnittslinie bei aktuell 6,62 Euro angesetzt werden, da mit stets erhöhter Volatilität in dem Titel gerechnet werden muss. Erst ein Kursrutsch unter die aktuellen Wochentiefs von 6,53 Euro dürfte das bullische Chartbild ins Wanken bringen und möglicherweise Abgaben auf die Jahrestiefs aus 2016 bei 5,99 Euro hervorrufen.

 

E.ON (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 E.ON steigende Kurse Erholung Boden Trendwende Kursgewinne Boerse Daily

Unterstützungen: 7,70; 6,86; 6,73; 6,53; 6,31; 6,00 Euro

Widerstände: 7,19; 7,30; 7,39; 7,63; 7,80; 8,00 Euro

 

Strategie: Direkter Long-Einstieg zu favorisieren

Da bereits mit dem gestrigen Handelsschluss der Boden abgeschlossen werden konnte und heute eine Bestätigung erfolgte, wird ein direktes Long-Engagement in das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: DGQ1H0) favorisiert, wodurch Anleger nun in der Lage sind auf einen Kursschub an den markanten Horizontalwiderstand von grob 7,80 Euro zu setzen. Dabei kann eine Rendite von bis zu 82 Prozent erzielt werden, und das auf Sicht von nur wenigen Handelswochen. Eine entsprechende Verlustbegrenzung ist aber noch um den gleitenden Durchschnitt EMA 50 bei aktuell 6,62 Euro anzusetzen.

 

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: DGQ1H0
  Akt. Kurs: 0,74 - 0,75 Euro
  Basispreis:
6,402 Euro
  KO-Schwelle: 6,402 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Unlimited Turbo Long
  Emittent: DZ Bank
  Basiswert E.ON
  Kursziel: 7,80 Euro
  Kurschance: 82%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur DZ Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Diskussion: Die E.ON AG auf dem Weg zum weltgrößten Energieversorger
Wertpapier
E.ON
Mehr zm Thema
E.ONEuroHandel


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel