DAX+0,47 % EUR/USD+0,12 % Gold-0,38 % Öl (Brent)+3,32 %
Marktkommentar: Igor de Maack (DNCA): Wöchentlicher Kommentar zu den Märkten (6. Januar 2017)
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Igor de Maack (DNCA): Wöchentlicher Kommentar zu den Märkten (6. Januar 2017)

Nachrichtenquelle: Asset Standard
06.01.2017, 00:00  |  88   |   |   

Nach Meinung von Igor de Maack könnte uns auch 2017 ein Comeback bescheren: WIA ist zurück! Was er meint, erklärt er in seinem Marktkommentar.

Nachdem 2016 das Jahr war, in dem der Kalte Krieg zwischen den Vereinigten Staaten und Russland endgültig wieder ausgebrochen ist, könnte uns auch 2017 ein Comeback bescheren: WIA ist zurück! Dieses Akronym sagt Ihnen nichts? Bei uns steht es für Wachstum, Inflation und Aktien – WIA.

Für Anleger, die bereit sind, in Bezug auf Europa und insbesondere die Eurozone Risiken einzugehen, ist dieses Dreigestirn der Schlüssel zu Erfolg und Performance. Bei all unseren jüngsten Gesprächen mit europäischen Firmenlenkern war unser Fazit eindeutig: Europäische Unternehmen sind gut geführt, infolge von Umstrukturierungen hervorragend aufgestellt und profitieren von historisch niedrigen Finanzierungskosten, sodass sie ihre finanziellen und operativen Spielräume erheblich verbessern konnten. 

Nur eines fehlt jetzt noch: das Wachstum der Umsätze, entweder über größere Mengen oder höhere Preise. Die neuesten Kennzahlen zum Geschäftsklima bescheinigen sowohl der französischen als auch der US-Wirtschaft eine strahlende Gesundheit. Die Inflationsraten nähern sich, insbesondere in Deutschland, langsam aber sicher der von der EZB gesetzten Zielmarke von 2 % an. 

Selbstverständlich ist auch dieser Konjunkturzyklus mit Risiken behaftet: mögliche Auswirkungen der Maßnahmen der Trump-Regierung, die Entwicklung der Wechselkurse zum Dollar, die Kapitalflucht nach China, der Bedarf an strukturellen Reformen in Europa und mehr. Einzelne Industriezweige stecken noch immer tief in der Krise, etwa der Ölsektor. 

Dennoch machen sich Alternativen zu europäischen Aktien rar, und das zu einem Zeitpunkt, zu dem der Aufschwung wieder an Fahrt gewinnt. Viel Potenzial steckt in Frankreich, so denn endlich intelligente Reformen angegangen werden. Angesichts des dichten Netzes ebenso global erfolgreicher wie innovativer Unternehmen (siehe die Präsenz der FrenchTech auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas) bildet die hohe Qualität der französischen Privatwirtschaft einen scharfen Kontrast zur allgegenwärtigen Schwarzmalerei und der erdrückenden Trägheit des öffentlichen Sektors. 

Bei den Deutschen, die trotz oberflächlicher Sticheleien dies- und jenseits des Rheins zu den treuesten Bewunderern Frankreichs zählen, gibt es die schöne Redewendung „leben wie Gott in Frankreich“. Hoffen wir, dass der Börsenplatz Frankreich 2017 tatsächlich zu dem Paradies auf Erden wird, das unsere Nachbarn bei uns wähnen.

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Mehr zm Thema
EuroEuropaFrankreich


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel