DAX-1,66 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,82 % Öl (Brent)0,00 %
Marktkommentar: Michael Hanak/Stefan Ferstl (ARIQON):High Yield und Emerging Markets als große Gewinner
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Michael Hanak/Stefan Ferstl (ARIQON):High Yield und Emerging Markets als große Gewinner

Nachrichtenquelle: Asset Standard
12.01.2017, 00:00  |  448   |   |   

Wie verlief 2016? Die österreichischen Asset Manager Michael Hanak und Stephan Ferstl werfen einen Blick zurück und sortieren Ereignisse ein.

Das abgelaufene Jahr war für Anleihen insgesamt positiv, da sowohl europäische als auch amerikanische Staatsanleihen durch die unvermindert starke Nachfrage der Investoren bis in das vierte Quartal hinein auf historisch hohen Kursniveaus gehandelt wurden, was in vielen Ländern sogar zu negativen Renditen geführt hat.

Erst danach ließ das Interesse der Anleger nach. Speziell mit der Wahl von Donald Trump und seiner angekündigten, reflationierenden Wirtschaftspolitik sind die Kurse der US Treasury Bonds, in Erwartung verstärkter Zinsanhebungen, eingebrochen. Die künftige Performance der US-Staatsanleihen ist somit vom weiteren Vorgehen der amerikanischen Notenbank hinsichtlich Stärke und Frequenz der Zinsschritte abhängig. In Europa sind die Kurse europäischer Investment Grade-Bonds zwar ebenfalls zum Jahresende zurückgegangen, allerdings in geringerem Maße, zumal von der EZB keine Zinserhöhungen im heurigen Jahr erwartet werden.

High Yield und Emerging Markets als große Gewinner

Mit der Erholung des Ölpreises im Februar des letzten Jahres verbesserte sich auch das allgemeine Vertrauen der Investoren, was sich neben dem Anstieg der globalen Aktienmärkte auch in der Kurserholung von Corporate High Yield Bonds und den Anleihen der Emerging Markets zeigte.

Da diese beiden Anleihensegmente zuvor stark unter Druck standen und sehr attraktive Kursniveaus bei geringer Default-Wahrscheinlichkeit aufwiesen, rückten sie unweigerlich in den Fokus der internationalen Anleger. Sie waren damit die Profiteure der tiefen Zinsen.

Folglich wurde im Rahmen des ARIQON Konservativ auch der Anteil dieser beiden Bond-Kategorien signifikant aufgestockt.

Weiterhin hohes Kurspotenzial bei bestimmten Anleihenkategorien

Höher verzinste Anleihen bleiben fundamental betrachtet auch im heurigen Jahr das attraktivste Segment im globalen Anleihen-Universum, da die Kupons ansprechend hoch sind und die Spreads noch immer ausreichend Spielraum für weitere Kursgewinne bieten. Vor allem seitens großer institutioneller Investoren besteht ein diesbezüglich großes Interesse.

Aktuell: Keine Investitionen in Staatsanleihen, Cash als Sicherheitspolster

Im Fonds wurden bei Erreichen der Kursniveaus, die zum Entstehen von negativen Renditen geführt haben, klassische Staatsanleihen aufgrund des abnehmenden Momentums schrittweise durch Unternehmensanleihen mit Investment Grade-Status ersetzt.

Zuletzt wurde aber im vierten Quartal auch dieses Segment deutlich zugunsten von Cash reduziert.

Die Korrelation des ARIQON Konservativ zu deutschen Bundesanleihen weist somit für das Jahr 2016 einen Wert von nahezu Null auf. Damit soll klar ersichtlich sein, dass der Absolute Return-Ansatz des Fonds auch bei steigenden Zinsen funktioniert.

Short-Positionen und negative Duration als Zukunftspotenzial im ARIQON Konservativ

Selbst wenn die Kurse von Staatsanleihen aktuell auf einem niedrigeren Level notieren, kann noch nicht von einem chart-technischen Trendbruch gesprochen werden. Short-Positionen wurden zwar kurzfristig eingegangen, stellen aber gegenwärtig noch keine maßgebliche Gewichtung dar, was sich selbstverständlich im Laufe des heurigen Jahres ändern kann.

Wie wir bereits bei unserer letzten Aussendung angemerkt haben, werden oder wurden in vielen Medien völlig verzerrte Berichte über die Gefahr steigender Zinsen lanciert, die viele Endkunden zu oft überstürzten und falschen Reaktionen verleitet haben.

Wir möchten nochmals betonen, dass das weltweite Anleihenspektrum nicht nur aus Staatsanleihen besteht. Wie schon ansatzweise hier angeführt wurde, gibt es darüber hinaus eben noch eine Reihe anderer, attraktiver Möglichkeiten, die ihr Potenzial erst in einem Umfeld „steigender“ Zinsen richtig ausspielen können.

Wir haben in diesem Zusammenhang auch stets darauf hingewiesen, dass im ARIQON Konservativ alle Maßnahmen ergriffen werden können, um von fallenden Anleihenkursen nicht betroffen zu sein oder sogar davon profitieren zu können.

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel