DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %

GBP/USD Britisches Pfund unter Druck

16.01.2017, 10:41  |  1322   |   |   

Die britische Regierung droht mit einem harten Brexit. Auch wenn die Ankündigungen vom Wochenende eher vage blieben und von einigen Experten als hilflosen Versuch gewertet werden, die eigene Ratlosigkeit zum Brexit zu überdecken, der Kurs des GBP/USD gerät zum Wochenauftakt unter Druck. Das Tief vom Oktober scheint in Reichweite gerückt. Allerdings kann sich der Kurs von seinem bisherigem Tagestief derzeit leicht erholen. Bis zur Grundsatzrede von Theresa May am Dienstag dürften Erholungen jedoch eher verkauft werden.

Wochenchart GBP/USD

Interessant wäre nun ein Anstieg über das Hoch der jüngsten langen schwarzen Kerze per Weekly-Close – die Bildung eines Bodens mit einer W-Formation könnte sich sodann gar durchsetzen. Allerdings müsste hierfür der Brexit eher sehr sanft oder gar noch abgewendet werden. Erholungen treffen derzeit im Bereich zwischen der Mitte der schwarzen Kerze ab ca. 1,2145 bis zum Hoch bei 1,2317 auf deutlichen Widerstand – in diesem Bereich wäre auf Verkaufssignale zu achten. Neue Tiefs und ein Break des Oktobertiefs wären negativ – die nach unten abgetragene Schwankungsbreite des verlassenen Abwärtstrendkanals würde so als Kursziel aktiv (Worst-Case-Szenario bis 1,15, max. 1,12 GBP/USD).

Tageskerzen GBP/USD

Aktuell kann sich das britische Pfund von seinen Tagestiefs wieder erholen – im Bereich 1,21 bis 1,2150 ist jedoch auch aus Sicht der Tageskerzen mit Widerstand zu rechnen.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.guidants.com.

Wertpapier
GBP/USD
Mehr zum Thema
USDGBP


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer