DAX-0,72 % EUR/USD+1,02 % Gold+0,21 % Öl (Brent)+1,98 %
Anlegerverlag: E.ON: Dieses Minus ist ziemlich bullish!
Foto: www.anlegerverlag.de

Anlegerverlag E.ON: Dieses Minus ist ziemlich bullish!

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
19.01.2017, 16:53  |  680   |   |   
Chart_2017_01_19-EON

Kann ein Minus bullish sein? Bei E.ON, hier und heute, ja. Denn vorhin hat die EZB entschieden, trotz der im Dezember deutlich gestiegenen Inflation alles beim Alten zu lassen. Allgemeines Aufatmen bei den von einem schwachen Euro abhängigen Exporttiteln. Der Euro fällt ebenso wie Gold leicht zurück. Der DAX legt am Nachmittag, wenn auch nur mäßig, zu. Wer ist da heute schon interessiert, in defensive Aktien wie den Energieversorger E.ON einzusteigen!

Wenn E.ON in diesem Umfeld nur 0,35 Prozent nachgibt, ist das daher aller Ehren wert. Die Aktie ist immerhin seit Anfang Dezember stark gelaufen, hat eine Charthürde nach der anderen genommen und wäre damit durchaus ein Kandidat für einen Rücksetzer. Dass die Anleger da heute am Ball bleiben, ist ein positives Zeichen. Wenngleich eines klar sein muss: Zu einer Korrektur kann es jetzt trotzdem jederzeit kommen. Aber:

 

Wie Sie die Überflieger von morgen finden, zeigen wir Ihnen in unserem soeben erschienenen Exklusiv-Report „Unsere Aktien-Tipps 2017“, den Sie hier herunterladen können. Natürlich absolut kostenlos! Hier geht’s zum Download

 

Solange die charttechnisch entscheidende Unterstützungsmarken nicht durchschlagen würde, wäre das eher eine Chance, noch ein wenig nachzufassen, sobald sich diese Auffanglinien als tragfähig erweisen. Die wo genau liegen?

Perfekt wäre es, wenn die momentan bei 7,16 Euro gerade sanft nach oben drehende (was positiv ist) 200-Tage-Linie halten würde. Aber auch, wenn es tiefer gehen würde, wäre das undramatisch. Wichtig ist nur, dass die Unterstützungszone 6,87/7,02 Euro, die zugleich die Nackenlinie des breiten Doppeltiefs darstellt, das diese Wende einläutete, nicht fällt. Solange E.ON Schlusskurse über 6,87 Euro hinbekommt, passt es!

Mehr zm Thema
EuroAnlegerE.ON


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel