DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %
Brent und WTI: Schwacher Dollar hilft den Ölpreisen
Foto: Smulsky - Fotolia

Brent und WTI Schwacher Dollar hilft den Ölpreisen

23.01.2017, 09:19  |  2760   |   |   

Als vorherrschende Stimmung am Ölmarkt darf Unsicherheit, eine abwartende Haltung festgestellt werden. Nach oben gedeckelt, nach unten gut unterstützt. Die Ölpreise in den Wochenkerzen mit kleinen Kerzen und Dochten sowie Lunten – eine klassische Pattsituation zwischen Bullen und Bären. Die einen erwarten ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage in den kommenden Monaten aufgrund der Produktionsbegrenzungen sowie steigende bis stabile Ölpreise und kaufen daher Rücksetzer. Die anderen gehen von einer „Nichteinhaltung“ der Vereinbarungen zur Förderkürzung der Ölmengen aus gekoppelt mit einem steigenden Ölangebot aus den USA und anderen Förderländern sowie einer Stagnation der Nachfrage auch aufgrund des Energiewandels hin zu erneuerbaren Energien – und verkaufen daher die jüngsten Tops. Die jüngst fallenden drei Wochenhochs sind hierbei leicht bearish zu interpretieren. Derzeit stützt allerdings ein schwächerer US-Dollar.

 

Analyse vom 10. Januar lesen Sie hier: Warum der Ölpreis deutlich fallen könnte.

 

Brent Oil - Wochenkerzen

Dochte und Lunten, kleine Kerzen: Unsicherheit und eine Pattsituation im Markt. Leicht negativ die letzten drei fallenden Wochenhochs – auch der Ausbruch aus dem Dreieck brachte bislang keine Anschlusskäufe mit sich – ein Warnsignal. Ein Ausbruch aus der Range der vergangenen sieben Wochen würde ein Richtungssignal liefern.

 

Brent Oil - Tageskerzen

Mit der weißen Kerze vom Freitag liegt eine leichte Entspannung vor - positiv wäre nun ein Anstieg über 56$ per Daily-Close und folgend über 57,20$ per Daily-Close. Dies würde einen Test der 58 bis 58,60$ durchsetzen. Die fallenden Tageshochs seit Anfang des Jahres sind aber negativ – ein Break der 53,50$ würde ein Verkaufssignal mit Zielen bei 52 bis 51,59$ darstellen.

 

WTI Oil - Wochenkerzen

Im WTI eine Pattsituation über sieben Wochen, die von der letzten Wochenkerze nochmals bestätigt wird. Ebenso wie im Brent ein Warnsignal: der Ausbruch aus dem Dreieck ist nicht nachhaltig und bleibt ohne Wirkung. Ein Ausbruch über 57$ wäre deutlich positiv – ein Rückfall unter ca. 51,22$ sowie 50$ per Weekly-Close hingegen negativ mit Zielen in Richtung 46 bis 44$.

 

WTI Oil – Tageskerzen

Noch keine klare Botschaft in den Tageskerzen. Die letzten drei Tageskerzen bestätigen zwar die Unterstützung im Bereich 52$ - doch die fallenden Tageshochs sind noch negativ. Leicht positiv über ca. 53,90 und 54,50$ – kritisch unter 51,50$ per Daily-Close.

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

 

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

 

Interessante News zum Ölmarkt, Heizöl-Preise für dt. Verbraucher unter:  

 

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer