DAX-0,83 % EUR/USD-0,77 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,20 %

Ein Milliardär auf Einkaufstour Warren Buffett schlägt bei deutschem Mittelstand zu

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
23.01.2017, 08:39  |  4264   |   |   

Omaha (dts Nachrichtenagentur) - Der US-Milliardär Warren Buffett schlägt ein zweites Mal in Deutschland zu. Eine Tochter seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway übernimmt die Wilhelm Schulz GmbH aus Krefeld, berichtet das "Handelsblatt" (Montag). Der weltweit führende Hersteller für Rohrzubehörteile soll demnach künftig Teil der Precision Castparts Corporation (PCC) werden, bestätigte PCC gegenüber dem "Handelsblatt".

Buffett hatte PCC vor zwei Jahren für 37 Milliarden Dollar erworben. "Wir äußern uns zu einzelnen Transaktionen nicht im Detail, aber PCC hat eine Vereinbarung ausgehandelt, um die Schulz Gruppe zu übernehmen", sagte der Chef von Precision Castparts, Mark Donegan. Laut einer elektronischen Veröffentlichung des Bundeskartellamts werde die Übernahme derzeit geprüft. Wenn die Kartellbehörden grünes Licht geben, wäre das der zweite Zukauf von Berkshire Hathaway in Deutschland. Vor zwei Jahren hatte der 86-jährige Milliardär bereits den Hamburger Motorradzubehör-Händler Louis für rund 400 Millionen Euro übernommen.



4 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Zitat von Freibauer: Inzwischen ist das nur noch ein riesiger langeweiler Geldverwalter, der sich von überkommenden Geschäftsmodellen wie Coca Cola oder Disney nicht trennen kann...


Ich wäre froh, wenn ich so erfolgreich wie dieser Langweiler wäre. Jedes Jahr zweistellige Milliardenbeträge an Cash einzufahren - da kenne ich schlechtere Geschäftsmodelle.

Über Coca-Cola könnte man ja noch reden, aber Disney ist eine extrem interessante Aktie. Ich denke dabei nur an Frozen und Star Wars und die Vermarktungsmöglichkeiten.

Und wer ist in Deinen Augen eine toller Geldverwalter? Mit jahrelangen Top-Renditen? Jetzt mal Fakten auf den Tisch... :rolleyes:
Was für tolle Kommentare, wo war W.B. 2008/2009
Warum hast denn nicht ProSiebenSat1 geschrieben die waren für 1 Euro zu bekommen und Tausende andere auch noch !
Keine Ahnung was solch Zeilen sollen, der Mann hat schon mehr abgegeben ( gespendet) als du in einer Million Jahre hilfsbedürftige Menschen nicht zukommen lassen.
Er hat auch in den USA keine Firma gekauft und dann die Produktion ins Ausland verlegt, wieso viele deutsche es gemacht haben, also erst informieren und dann los schreiben.
Toll -- wo war der hochgelobte Buffuet eigentlich 2008/2009, als es Conti für 10 € oder VW (Vz.) für 25 € gab ? Nein da wurde lieber Goldmann Sachs gekauft...oder in Rückversicherern geblieben..

Inzwischen ist das nur noch ein riesiger langeweiler Geldverwalter, der sich von überkommenden Geschäftsmodellen wie Coca Cola oder Disney nicht trennen kann..
Old Economy at is worst - und jemand der Trump erst möglich gemacht hat, weil er die US SUV Trägheit monopolisiert hat.
Kein Wunder, das der schlaue deutsche Mittelstand vorher so gut wie nie an den Abzocker verkauft hat..

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel