DAX-0,47 % EUR/USD+0,38 % Gold+0,50 % Öl (Brent)+0,85 %

BVI ETF-Emittenten zählen die Milliarden

24.01.2017, 06:37  |  836   |   |   

Die Statistik für 2016 zeigt: Allein im November 2016 kamen neun Milliarden Euro an frischem Geld hinzu. 9,4 Milliarden Euro steuern Spezialfonds bei. Publikumsfonds dagegen verlieren 0,1 Milliarden Euro. Aktive Aktienfonds büßen im Gegensatz zu ETFs erneut Mittel ein.

Das sei jedoch weniger als im Vormonat, teilt der BVI mit. Damals hatten sie Rückflüsse in Höhe von 2,6 Milliarden Euro zu verzeichnen. Insgesamt verwalte die deutsche Fondsbranche per Ende November ein Vermögen von 2,7 Billionen Euro. 899 Milliarden Euro verwalten Fondsgesellschaften dabei in Publikumsfonds. 81,8 Milliarden Euro kamen 2016 hinzu – wobei davon fast nur ETF-Emittenten profitierten.

Besonders beliebt unter den Publikumsfonds bleiben Mischfonds. Sie können im November mit einem Zufluss von 2,2 Milliarden Euro ihren stärksten Monat in 2016 verzeichnen. Offene Immobilienfonds sammelten im November netto 0,3 Milliarden Euro ein. Aktienfonds haben dagegen auch im November mit Abflüssen zu kämpfen. Anleger entziehen ihnen 0,9 Milliarden Euro. Aktien-ETFs können im selben Zeitraum dagegen 0,4 Milliarden Euro an neuen Mittel generieren. Insgesamt verzeichnen Aktienfonds mit einem Verlust von 0,5 Milliarden Euro den vierten Monat in Folge Mittelrückflüsse. 

Quelle: BVI


(TL)



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer