DAX+0,52 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,13 % Öl (Brent)+4,70 %

Marktgeflüster Der erste Riss zwischen Wall Street und Trump!

Gastautor: Markus Fugmann
30.01.2017, 18:29  |  1797   |   |   

Die Ereignisse um das Einreiseverbot in die USA haben zum ersten ernsthaften Bruch zwischen Wall Street und der Trump-Regierung geführt. Der Grund: Trump habe Rechtsunsicherheit geschaffen (etwa durch die Unklarheiten, was mit Greencard-Besitzern passiert, die aus den betroffenen Ländern stammen) - und die USA habe bisher den Ruf besessen, der beste und sicherste Ort für Business in der Welt zu sein, nun könne sich alles von einer Sekunde auf die nächste ändern, es gebe keine Rechtssicherheit mehr. In diese Richtung haben sich die Chefs von Apple, Goldman Sachs etc. geäußert, und damit ist die Begeisterung über Trump deutlich abgekühlt, weil der Eindruck entsteht, dass für Trump Protektionismus und Einwanderung wichtiger sind als etwa Steuersenkungen. Die US-Indizes jedenfalls reagieren mit den größten Kursverlusten seit Anfang November (S&P500 und Dow Jones) bzw. seit September (Nasdaq)..

Das Video "Der erste Riss zwischen Wall Street und Trump!" sehen Sie hier..



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel