DAX-0,95 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,09 % Öl (Brent)+1,15 %

DAX: Und jetzt die große Korrektur?

Gastautor: Holger Steffen
31.01.2017, 07:31  |  1738   |   |   

Gerade war der DAX mit viel Schwung auf ein neues Zwölfmonatshoch gestiegen, da wird er postwendend zurückgepfiffen. Wir hatten zuletzt bereits vermutet, dass der Index eine Verschnaufpause braucht. Hinsichtlich einer bevorstehenden großen Korrektur sind wir aber weiterhin eher skeptisch.

Der neue US-Präsident regiert weiter im Twitter-Stil, hektisch, im Tagesrhythmus, und mit eher kurzfristigem Horizont. Vermutlich will er so das im Wahlkampf gewonnene Image zementieren und seine Klientel zufriedenstellen.

Die gesamte Regierungsarbeit wird er so nicht erledigen können. Daher dürfte sich nach der atemlosen Anfangsphase bald eine gewisse Routine einstellen. Viele Unternehmenslenker dürften darauf sehnsüchtig warten.

Ob dabei dann wirklich noch der erhoffte große Stimulus für die Wirtschaft herauskommt, oder doch eine protektionistische Vollbremsung, muss sich noch zeigen. Die Unsicherheit drückt aktuell jedenfalls die Stimmung an den Börsen.

Reicht das aber aus, um eine große Korrektur einzuleiten? Immerhin notiert der DAX 1.100 Punkte über der 200-Tage-Linie, beim Dow Jones sind es 1.300 Punkte. Technisch gesehen besteht damit Platz nach unten.

Doch die grundsätzlichen Wirtschafttrends, insb. die Konjunkturfrühindikatoren, sind derzeit nach oben gerichtet, und hoch bewertete Anleihen stellen echte keine Alternative dar. Insofern könnten der realwirtschaftliche Optimismus und der Mangel an attraktiven Anlagemöglichkeiten das Korrekturpotenzial begrenzen.

Wir raten daher in diesem Umfeld zu Zukäufen in mehreren Tranchen.

Diskussion: Dax - Dow - S&P - Trading - Cfd-Handel

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 31.01.2017
Wertpapier
DAX
Mehr zm Thema
DAXTwitter


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer