DAX-0,23 % EUR/USD-0,22 % Gold+0,17 % Öl (Brent)+0,95 %

Unsicherheit nimmt zu Barrick Gold, Goldcorp & Co. - Goldaktien in den Startlöchern

01.02.2017, 10:22  |  5704   |   |   

Die Aktienmärkte reagieren zunehmend nervöser auf die politischen Kapriolen in Washington. So neutralisierten sich beispielsweise die Kaufsignale im Dow Jones Ind. und S&P 500 als Reaktion auf die Entwicklungen am Wochenende. Das "verunsicherte Kapital" sucht Sicherheit und findet es derzeit im Goldsektor. Die kleine Zwischenrally, die im gestrigen Dienstagshandel zu beobachten war, könnte richtungsweisend für die nächsten Wochen werden...

Die interessante charttechnische Konstellation bei Gold und vor allem bei den Goldaktien fällt zudem mit einer aus fundamentaler Sicht spannenden Phase zusammen, denn in Kürze werden die Goldproduzenten die Finanzergebnisse für das 4. Quartal 2016 (in den meisten Fällen gleichbedeutend mit dem Abschluss des Geschäftsjahres 2016) veröffentlichen. Bereits jetzt werden erste Eckdaten (wie Produktion und Produktionskosten) kommuniziert.

Die beiden Schwergewichte Barrick Gold und Goldcorp (beide werden im Übrigen ihre Finanzergebnisse für 2016 am 15.02.2017 veröffentlichen) haben bereits Produktionsdaten vorgelegt. Diese kann man kurz und knapp mit "hoffnungsvoll" beschreiben.

Lesen Sie hierzu auch unseren Kommentar: Barrick Gold - Produktionsdaten schüren Hoffnung

Lesen Sie hierzu auch unseren Kommentar: Goldcorp - Ein Hoffnungsschimmer

Wir erwarten uns von der anstehenden Quartalsberichtssaison wichtige und im Großen und Ganzen auch positive Impulse für die nächsten Wochen. Für Anleger bietet die aktuelle Quartalsberichtssaison übrigens noch einmal eine gute Gelegenheit, ihre Investments auf den Prüfstand zu stellen, denn das vierte Quartal stand ja bekanntlich im Zeichen einer Korrektur bei den Edelmetallen. Es wird sich also zeigen, welches Unternehmen auch mit schwierigen Phasen gut zurecht gekommen ist.

Schauen wir uns also stellvertretend für den Sektor einmal die Arca Gold Bugs Index (HUI) an. Zu den positiven charttechnischen Aspekten zählt ohne Zweifel, dass der HUI in den letzten Tagen seine wichtige Unterstützung im Bereich um 200 / 190 Punkte erfolgreich verteidigen konnte. Dieses gelang, obwohl Gold ja zuletzt den einen oder anderen kleineren Schwächeanfall zu verkraften hatte. Aktuell (per 31.01.) notiert der HUI im Bereich um 207 Punkte und damit bereits in Schlagdistanz zur wichtigen 220er Marke (orange) dargestellt. Diese gilt es zu überspringen, um sich neues Aufwärtspotential (mögliches Ziel bei 250 Punkte) zu erschließen. Das bullische Chartbild würde sich nachhaltig eintrüben, sollte die 190er Marke unterschritten werden.


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel