DAX+0,14 % EUR/USD+0,26 % Gold+0,17 % Öl (Brent)+0,26 %

Arnold Schwarzenegger Schwarzenegger kontert Trump

Gastautor: Rainer Zitelmann
03.02.2017, 17:47  |  1607   |   |   

Der Narzisst und Egomane Donald Trump hat sogar als US-Präsident offenbar noch Zeit, sich mit den Einschaltquoten von Fernsehsendungen zu befassen und Reden darüber zu halten. So machte sich Trump darüber lustig, dass die Einschaltquoten zu der TV-Show, die er einst moderiert hatte, unter seinem Nachfolger Schwarzenegger gefallen seien (im Trump-Sprech: "Total desaster").

Schwarzenegger bewies Humor und machte einen wunderbaren Vorschlag, der sicherlich vielen Amerikanern gefallen würde: Er schlug Trump vor, die Jobs zu tauschen: Dann seien die Einschaltquoten bei der TV-Show mit Trump wieder höher und die Amerikaner könnten wieder ruhig schlafen.

Arnold Schwarzenegger, der erfolgreichste Bodybuilder der Geschichte, der erfolgreichste europäische Schauspieler in Hollywood und zweimaliger Gouverneur von Kalifornien, wäre zweifelsohne der weitaus bessere US-Präsident im Vergleich zu Trump. Leider kann er es nicht werden, da er in Österreich und nicht in den USA geboren ist.

Schwarzenegger responds to Trump

Am 13. Februar erscheint Zitelmanns neues Buch: "Psychologie der Superreichen". Leseproben und Vorbestellungen: http://psychologie-der-superreichen.de/

Mehr zm Thema
USAAmerika


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel