DAX-0,73 % EUR/USD+1,01 % Gold+0,23 % Öl (Brent)+2,07 %
Devisen: Eurokurs gesunken - Sorge nach Rede von Marine Le Pen
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

Devisen Eurokurs gesunken - Sorge nach Rede von Marine Le Pen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
06.02.2017, 17:01  |  911   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Montag nachgegeben. Eine Rede der rechtsextremen französischen Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen (Front National) verstärkte Sorgen um den künftigen Zusammenhalt des Euroraums. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0737 US-Dollar gehandelt und damit mehr als einen halben Cent tiefer als am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0712 (Freitag: 1,0741) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9335 (0,9310) Euro.

Händler begründeten den schwächeren Euro mit Aussagen der Spitzenkandidatin des Front National, Marine Le Pen. Diese hatte am Wochenende den Wahlkampf um das französische Präsidentenamt mit einer radikalen Rede gestartet und den Austritt Frankreichs aus der Eurozone gefordert.

EZB-Präsident Mario Draghi betonte am Montag vor Parlamentsmitgliedern in Brüssel, dass der Euro irreversibel sei. Zudem wies er den Vorwurf zurück, die EZB halte den Euro künstlich schwach, um dem Euroraum Wettbewerbsvorteile im Welthandel zu sichern. "Wir sind keine Währungsmanipulatoren", sagte Draghi. Ein einflussreicher Berater von US-Präsident Donald Trump hatte kürzlich Deutschland vorgeworfen, von einem zu schwachen Euro zu profitieren. Zudem warf Trump China und Japan Währungsmanipulationen vor.

Deutlich besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus Deutschland konnten dem Euro in diesem Umfeld keinen Auftrieb geben. Im Dezember war der Auftragseingang in der deutschen Industrie unerwartet stark um 5,2 Prozent im Monatsvergleich gestiegen. Unterdessen hat die Politik des neuen US-Präsidenten Donald Trump die Anlegerstimmung im Euroraum im Februar belastet. Wie das Beratungsunternehmen Sentix mitteilte, sank das von ihm erhobene Konjunkturbarometer um 0,8 Punkte auf 17,4 Punkte.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85950 (0,86013) britische Pfund, 120,28 (121,49) japanische Yen und 1,0670 (1,0695) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1226,75 (1215,20) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 36 926,00 (36 644,00) Euro./tos/jsl/he

Diskussion: Devisen: Eurokurs steigt bis 1,08 US-Dollar

Diskussion: Merkel zu US-Vorwurf: Wir nehmen keinen Einfluss auf Notenbank
Wertpapier
EUR/USD


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

EZB-Präsident Mario Draghi betonte am Montag vor Parlamentsmitgliedern in Brüssel, dass der Euro irreversibel sei."

Der Italiener scheint ja ein echter Prophet zu sein.
Ich dachte immer, die kämen aus
dem Nahen Osten oder der DDR.

Der Euro ist nicht irreversibel, genauso wenig wie
die Mauer oder der Sozialismus oder die DDR.
("Die Mauer steht noch in 50 Jahren", "Vorwärts immer, rückwärts nimmer",
"den Sozialismus in seinem Lauf, halt weder Ochs noch Esel auf" Erich Honnecker in den achtziger Jahren)

Alles hat ein Ende
wie Mario Draghi irgendwann selber.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel