DAX-0,47 % EUR/USD+0,38 % Gold+0,50 % Öl (Brent)0,00 %

Euro – Dollar – Historiker kündigt “Währungskrieg” an

Gastautor: Daniel Saurenz
07.02.2017, 06:00  |  3571   |   |   

Euro_EZB_2Mit dem Wort “Krieg” sollte man eigentlich vorsichtig sein und es keinesfalls inflationär benutzen, deshalb haben wir es auch in ” ” gesetzt. Doch in Sachen Euro und Dollar könnte es ungemütlich werden. Das vermutet der Historiker Harold James – hier nachzulesen. Die nackten Fakten zeigen den Euro nach wie vor in seinem Band zwischen 1,05 Dollar und 1,15 Dollar …- so wie von uns seit Monaten analysiert und erwartet und klar gegen die Meinung von Goldman und Co, die die Parität längst erwarten. Auch klar gegen die Deutsche Bank, die ja – nicht lachen – 0,85 erwartete. Da können sie nach Ansicht von uns lange warten – Benjamin analysierte gestern im Webinar warum das so ist – hier die Aufzeichnung. In der ISIN-Liste warten Tradingpapiere und wie zuvor gilt – Euro in Schwäche kaufen, bei Stärke den Dollar long gehen.

Wie funktioniert der Handel mit Devisen eigentlich genau? Xmarkets bietet hierzu eine ausführliche Broschüre an.

Unsere Produktauswahl:

EUR/USD Mini Short Hebel 15 PR0DFK
Long Euro Dollar Hebel 15 VN5NZ8

Am Dienstag sind wir ab 18.00 Uhr mit einem Webinar-Doppel am Start:

18 Uhr: Euer Egmond – Hier gehts zur Anmeldung…

19 Uhr: Daimler, Allianz, Siemens & Co.: Berichtssaison nimmt Fahrt auf– Hier gehts zur Anmeldung…



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel