DAX-0,54 % EUR/USD0,00 % Gold-0,28 % Öl (Brent)+0,09 %

Was verbirgt sich hinter dem Angebot der MDM Group AG?

Nachrichtenagentur: news aktuell
08.02.2017, 11:06  |  18796   |   |   
Meggen (ots) - Mit dem Nachrangdarlehen der MDM Group AG
beteiligen sich Anleger an zwei verschiedenen Investmentbereichen des
Unternehmens: Zum einen am Handel mit Groß-Immobilien (zu 40%),
vorrangig aus Zwangsversteigerungen, und am internationalen Handel
mit Waren (zu 60%), hauptsächlich aus dem Bereich Textilien, Rest-
und Sonderposten sowie Konkurswaren. Das Geschäftsmodell sieht vor,
dass maximale Renditen durch günstigen Einkauf und gewinnbringenden
Weiterverkauf erzielt werden. Sowohl im Bereich der
Immobilienverwertung - hier liegt der Fokus auf dem günstigen Ankauf
von Urlaubsdomizilen mit Preisen weit unter Wertgutachten - als auch
im Textilhandel mit dem Ziel, große Warenmenge günstig einzukaufen
und über internationale Vertriebsschienen gewinnbringend zu
veräußern. Das Unternehmen macht sich dabei die guten Verbindungen zu
renommierten Onlinehändlern zunutze.

Auf diesem Wege erreicht man in kürzester Zeit ein sehr großes
Käuferpotential, welches einen schnellen Warenumschlag ermöglicht.
Die Gewinnspannen liegen hierbei im Bereich zwischen 100 - 1.000 %,
die Kapitalbindung ist oft kürzer als 3 Monate. Dadurch ist es dem
Unternehmen möglich, kurze Laufzeiten bei den Engagements für
Investoren anzubieten. Die langjährige Erfahrung von MDM Group AG im
Warenhandel garantiert eine erstklassige Rentabilität mit
überdurchschnittlicher Verzinsungen des Kapitals. Dabei legt die MDM
Group AG großen Wert auf ein ausgewogenes Rendite-Risiko-Profil.
Generell bezeichnet Rendite-Risiko-Profil das Verhältnis einer
erwarteten Rendite zum Risiko, wobei die MDM Group über Sachwerte und
Waren verfügt, die bei einer unerwarteten Negativentwicklung des
operativen Geschäftes als Sicherheit hinterlegt werden könnten. Im
Übrigen verfügt die Gesellschaft über eine sehr geringe
Kostenstruktur, die hohe Ausgaben für Management, Bonuszahlungen oder
einen luxuriösen Fuhrpark, ausschließt. Dagegen stehen effiziente
Vermarktungskanäle in Verbindung mit attraktiven Handelsmargen, die
sich letztendlich positiv auf die Zinsversprechen auswirken.

Die Risiken eines Nachrangdarlehens sind nur dann von besonderer
Relevanz, wenn ein Unternehmen finanziell in Schieflage gerät und
Zahlungsschwierigkeiten eintreten, die bis hin zur
Zahlungsunfähigkeit ausufern können. Bei regulärem Geschäftsbetrieb
wie dem der MDM Group AG, werden Auszahlung der Zinsen sowie
Rückzahlung der Einlagen termingerecht durchgeführt. Das können
Geschäftspartner und Investoren bestätigen. Die langjährige
Marktpräsenz der Firma in Verbindung mit den erstklassigen
internationalen Geschäftsverbindungen garantiert einen
professionellen Warenhandel und die Erwirtschaftung aussichtsreicher
Erträge.

OTS: MDM Group AG
newsroom: http://www.presseportal.de/nr/125475
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_125475.rss2

Pressekontakt:
MDM Group AG
Frau Ozlem Utanc
Rütliweg 3
6045 Meggen
Schweiz
ozlem@mdmgroup.ch

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

um es auf denn punkt zu bringen: man kommuniziert hier mit VERBRECHERN! und wer sich bei denen mal für informationsmaterial gemeldet hatte, der wird in zukunft immer wieder mit windigen geschäftsideen kontaktiert. ich kann nur hoffen, dass diejenigen, die auf dem WO foren sich tummeln genug krips haben das zu erkennen und sich nicht reinlegen zu lassen.
Bei MDM will man die Verarschung von Anlegern wohl idealtypisch mal durchdeklinieren.

Am 30.03.2017 behauptete das Unternehmen „MDM Group AG vor Börsengang: Aktien bereits zweifach überzeichnet". Dies geschah wohl, um deren Telefonverkäufern Argumente für den
vorbörslichen Verkauf der Aktie zu geben.
Doch -welch Wunder - trotz behaupteter Überzeichnung gab es keinen Börsengang.

Jetzt behauptet MDM, die "TCV Partners" würde die MDM Group übernehmen, siehe
http://wirtschaft.pr-gateway.de/tcv-partners-ubernimmt-die-mdm-group/
Kommuniziert wurde die "Pressemitteilung" jedoch nicht über seriöse Kanäle (OTS,
EQT etc), sondern nur über "PR Gateway".
Dazu fand ich folgenden Hinweis auf Anlegerwarnportalen:
"Gegenwärtig werden Anleger nochmals von einem Unternehmen namens
TCV & Partners aus London kontaktiert und ihnen mitgeteilt, dass die TCV Partners
Company vom Verwaltungsrat der MDM Group AG sämtliche immateriellen Werte
übernommen habe.Danach soll das vorausgegangene Investmentvolumen bei der
MDM Group von TCV mit handelbaren Wertpapieren in Höhe von bis zu 50 % ersetzt
werden, sofern der Anleger dieselbe Summe bei TVV Partners investiert."

Welch abstruses Angebot - dachte ich mir.
Die in der Pressemitteilung angegebene Homepage war nicht deckungsgleich,
mit der der wirklichen TCV Group mit gleicher Adresse: https://www.tcv.com

Die in der PM angegebene Homepage lautet https://tcv-partners.com.
Laut Internetservice DENIG ist ihr "Creation Date: 2017-03-29T14:29:23Z",
also erst vor einigen Monaten. Seltsam, seltsam ....
Warum wohl hat die Seite auch fast keine Links.


Was für ein Riesenfake, nur um abstruse Aktien zu verkaufen und
ahnunglose Investoren dazu zu bringen, an eine Londoner Briefkastenklitsche
Geld zu überweisen ......
Aus die Maus:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10077596-bafin-news-mdm-group-ag-bafin-ordnet-einstellung-abwicklung-einlagengeschaefts

Liebe Anleger: Keine Sorge, die MDM Group wird sicherlich jeden Cent zurück zahlen.
Und den Weihnachtsmann & Osterhasen gibt es wirklich ...
Der Typ der mich anrufte behauptete er arbeite bei Morgan Stanley. Als ich nachbohrte und nach Kollegen fragte war er schnell sehr schmal lippig. MDM war von Beginn an auf Betrug aus. Jeder der hier Geld rein schmiss kann ich nur sagen: Selber schuld. Allein so eine Aussage, dass man eine besonders sichere Anlage eingehen werde, da es sich um eine Nachrranganleihe handele. Wie bekloppt muss man denn sein???
Die Schweizer Finanzmarktaufsicht Finma hat die MDM Group AG auf ihre Warnliste gesetzt,
siehe https://www.finma.ch/de/finma-public/warnliste/mdm-group-ag/

Rückblickend haben Anleger in den meisten Fällen bei dort gelisteten
Unternehmen Teile oder sogar ihr gesamtes Investment verloren.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel