DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %

Wirtschaft Klondex Mines erweitert die Erzgänge auf 'Fire Creek' mit Goldgehalten von 3.322 g/t

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
11.02.2017, 09:35  |  1603   |   

Das würde bedeuten, dass die östlichste Struktur am Rand eines weiteren hochgradigen Erzfalls am Erzgang ‚Vonnie‘ liegen könnte.

Über erstklassige Bohrergebnisse können sich die Mitarbeiter und Aktionäre von Klondex Mines (ISIN: CA4986961031 / TSX: KDX - https://www.youtube.com/watch?v=9MHQvVq6btQ -) freuen. Wie das Unternehmen in dieser Woche Mitteilte schnitt man bei den Untertagebohrungen in der in Nevada beheimateten 'Fire Creek'-Mine Goldgehalte von bis zu 3.322,8 g/t Gold (Au) über 0,5 m in der 'Joyce Vein'.

Weitere Top-Ergebnisse der 'Joyce Vein' wurden unter anderem in der Bohrung FCU-0692 angetroffen, in der 50,3 g/t Au über 2,4 m geschnitten wurden. Auch die Bohrungen die innerhalb der Joyce/Vonnie VeinIntersection niedergebracht wurden sind erstklassig. So schnitt Klondex zum Beispiel in der Bohrung FCU-0689 37,0 g/t Au über 5,6 m.

Die Bohrung von der 'Karen/Honeyrunner'-VeinIntersection FCU-0709 lieferte 28,9 g/t Au über 10,1 m während die Bohrung innerhalb der 'Vein 31'-Zone über einen längeren Abschnitt von 16,4 m 15,34 g/t Au anzeigte.

Bisher wurden wurden 41 Untertage-Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 10.818,7 m niedergebracht und zielten auf die Ausläufer der 'Vein 31'-, 'Honeyrunner- und 'Karen'-Veins (Erzgänge) in nördlicher Richtung und in Fallrichtung im nördlichsten Bereich der Abbaustätten ab. Diese Bohrungen trafen sowohl auf außergewöhnliche Mächtigkeiten als auch auf außergewöhnliche Gehalte welche die Kontinuität der Vererzung entlang dieser Strukturen untermauern. Die Ergebnisse aus den Bohrungen FCU-0709 und FCU-0716 deuten an, dass die Strukturen in einer mächtigeren, höher gradigen Vererzungszone unweit nördlich der besehenden Abbauorte zusammenlaufen könnten, erklärte Brian Morris, der Vice President Exploration. Zudem würden die Bohrergebnisse von FCU-0692, FCU-0689 und FCU-0704 die Erzgänge 'Joyce' und 'Vonnie' in Fallrichtung verlängern und FCU-0714 das Potenzial für zwei hochgradige Strukturen in der Tiefe andeuten. Das würde bedeuten, dass die östlichste Struktur am Rand eines weiteren hochgradigen Erzfalls am Erzgang 'Vonnie' liegen könnte.

Mit den Bohrungen im Nordosten des Haupttransportstollens 'North' wurde die Entwicklung und Aktualisierung der Mineralressource in den Erzgängen 9 und 16 fortgesetzt.

Weiter erklärte Morris: "Diese herausragenden Ergebnisse unserer untertägigen Bohrungen auf 'Fire Creek' demonstrieren weiterhin das signifikante Erweiterungspotenzial dieser Mineralressource, während wir im Streichen und vertikal Erweiterungsbohrungen niederbringen. Diese mächtigen Vererzungszonen im Norden könnten eine signifikante positive Auswirkung auf die zukünftige Produktion haben, indem sie Möglichkeiten für den Einsatz von Großabbautechniken bieten."

Diese vom ISO 17025 zertifizierten ALS Chemex Labor in Reno (Nevada) analysierten Ergebnisse werden in die kommende Mineralvorrats- und Mineralressourcenaktualisierung aufgenommen.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte


 


 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Es gelten ausschließlich die Englischen Originalmeldungen.

Wertpapier
Klondex Mines


Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel