DAX+0,17 % EUR/USD+0,34 % Gold+0,18 % Öl (Brent)+2,62 %

DAX - Candlesticks Wochenbeginn im DAX behauptet

13.02.2017, 07:35  |  1610   |   |   

Am Freitag zeigten sich leichte Gewinnmitnahmen im DAX und der deutsche Leitindex ging bei 11.666 Punkten aus dem Handel. Die Eröffnung wird zu Wochenbeginn behauptet bis leicht freundlich bei 11.670/80 Punkten erwartet.

 

DAX - Wochenkerzen

Vor zwei Wochen bildete sich ein Harami in den Wochenkerzen, der eine Fortsetzung der Pause zwischen dem jüngsten Hoch und max. 11.380 Punkten erwarten ließ. Die jüngste kleine Wochenkerze bestätigt diese Einschätzung – ein klares Signal fehlt. Nach oben deckelt die obere Begrenzung eines Aufwärtstrendkanals den Markt – nach unten darf im Bereich 11.420/11.380 mit Unterstützung gerechnet werden. Kritisch wäre ein Fall unter 11.380 mit Zielen von 11.150 bis 11.000 Punkten mit Test eines kurzfristigeren, seit Juli 2016 laufenden Aufwärtstrends. Ausgesprochen negativ wäre ein Fall unter 10.800 Punkten. Eine weitere Aufwärtsbewegung wäre jedoch mit deutlichem Ausbruch über 11.900 Punkten zu erwarten. Auch ein Anstieg bis 12.390/12.400 Punkten wäre so machbar.

Die langfristigen Perspektiven lesen/hören Sie in meinem Video vom Samstag, 11.02.2017: Video – DAX in Wartestellung, Grundstimmung weiterhin bullish

Die langfristigen Perspektiven unter Berücksichtigung der jüngsten Januar-Monatskerze lesen Sie in meiner Analyse vom 01.02. hier: DAX stabil, Schwung fehlt! Das langfristige Bild im DAX

 

DAX – Tageskerzen

Die Eröffnung wird bei 11.670/80 Punkten erwartet. Rücksetzer dürften ausgehend vom Eröffnungsniveau bis ca. 11.640/20 Punkten auf Unterstützung treffen – leicht kritisch wäre ein Fall unter 11.620 sowie 11.570 (auch per Hourly-Close) und ein Break der 11.548. Widerstand ist bei ca. 11.740/50 Punkten anzunehmen – an diesem Niveau ist mit Gewinnmitnahmen zu rechnen. Der DAX präsentiert sich jedoch stabil. Ein Anstieg daher über 11.750 Punkten per Hourly- oder Daily-Close könnte zumindest kurzfristig zu einem Test der 11.800 bis 11.900 führen.

Kritisch hingegen wäre ein Fall unter das Januartief bei 11.414 und folgend 11.380 Punkten mit Zielen bei ca. 11.100/11.000 Punkten.

 

DAX – 60min-Kerzen

 

Zum Wochenauftakt wäre eine Pendelbewegung zwischen ca. 11.720 bis max. 11.750 als Widerstandszone und ca. 11.640/20 Punkten als Unterstützung zu erwarten.

 

Update im Laufe des Tages

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

 

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com asdf dsf sdf dsf

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel