DAX-0,47 % EUR/USD+0,38 % Gold+0,50 % Öl (Brent)0,00 %
Brent und WTI: Alles schon eingepreist in den Ölpreisen?
Foto: Smulsky - Fotolia

Brent und WTI Alles schon eingepreist in den Ölpreisen?

14.02.2017, 09:56  |  2053   |   |   

Der gestern am Mittag veröffentlichte OPEC Monthly Oil Market Report brachte keine bullishen Impulse für Brent und WTI. Laut OPEC werden die Förderkürzungen zum Großteil umgesetzt und die Vereinbarungen auch von Russland eingehalten. Doch die Aufwertung des US-Dollar drückte gestern die Stimmung. So könnte die Produktionskürzung in den Kursen schon eingepreist sein und nur deutlich positive Überraschungen einen Impuls für einen Ausbruch aus den Seitwärtsbewegungen der jüngsten zehn Wochen nach oben sorgen. Negative Impulse hingegen – so eine Ölschwemme in den USA oder ein Rückgang der chinesischen Ölimporte, die derzeit auch von einer Aufstockung der strategischen Reserven getragen werden – könnten die Ölpreise nochmals unter Druck setzen. Bislang allerdings zeigen sich keine klaren Hinweise für einen Richtungsentscheid und kurzfristige Richtungswechsel innerhalb der Trading-Range der vergangenen zehn Wochen wären einzuplanen.

 

Die jüngste Wochenanalyse vom Sonntag, 12.02. finden Sie hier: Bullen scharren mit den Hufen im Ölpreis

 

 

Brent Oil - Tageskerzen

Hü und hott auch weiterhin. Bislang wurden Gewinnmitnahmen jedoch in den letzten Wochen aufgefangen, daher besteht noch ein leicht bullishes Übergewicht. Leicht positiv über 57,50$ mit Test der oberen Rangebegrenzung - ein Ausbruch aus dem Dreieck würde ein erstes Richtungssignal generieren. Negativ hingegen unter 55,50 (per Daily-Close) sowie folgend unter 54,40$ und 53,50$.

 

WTI Oil – Tageskerzen

Positiv über 54,40$ mit Zielen bei ca. 55/55,50$ verbunden mit der Chance auf weitere Zugewinne –negativ wäre ein Fall unter 52,40$ und 51,50$ per Daily-Close mit Ziel 50$.

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

 

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

 

Interessante News zum Ölmarkt, Heizöl-Preise für dt. Verbraucher unter:

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel