DAX-1,58 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,82 % Öl (Brent)-2,68 %

DAX Chartanalyse DOW DAX wankt hilflos

Gastautor: Thomas Heydrich
15.02.2017, 19:49  |  1540   |   |   

Der DAX hat sich heute weiter der Trendlinie genähert und man staunt, warum er es nicht so einfach wie der DOW nach oben schafft. Noch erstaunlicher aber ist, was die Bildzeitung heute schreibt. Unter der Überschrift: "Was Trump mit dem Apple-Boom zu tun hat". Ja, da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich, wurden wir etwa von den Medien die ganze Zeit mit Falschmeldungen gefüttert? Kann man der Zeitung denn gar  nichts mehr glauben? Laut denen, macht Trump doch alles, um die Wirtschaft und USA in den Ruin zu treiben. Jetzt müssen wir lessen, dass Trump für den Apple-Boom verantwortlich ist. Ich verstehe die Welt nicht mehr, alles nur das habe ich nicht erwartet. Apple mit Rekordkurs, noch nie war die Aktie und das Unternehmen mehr Wert als heute. Apple will 230,2 Milliarden in die USA bringen. Tatsächlich sind das aber Milliarden, die sie in der ganzen Welt steuerfrei eingesammelt haben. In drei Wochen hat es Trump geschafft, die US-Wirtschaft anzukurbeln und den Unternehmen eine Ohrfeige verpasst. Für den DAX tut es mit leid, aber wir sehen das Ergebnis unserer Politiker. Statt aber auf den demokratisch gewählten Trump herzuziehen, sollten wir über unsere Politiker herziehen, denn die sind am Untergang unserer Wirtschaft Schuld und sicher nicht Trump. Trump tut nur, wofür ihn die Bevölkerung gewählt hat und wofür er seinen Eid geschworen hat. Nämlich für sein Land und die Bevölkerung Politik zu machen. Warum schreibe ich eigentlich die letzten Tage über Trump und die Medien? Wir haben hier eine einmalige Lehrstunde bekommen, wie die Medien falsche Informationen verbreiten und die Menschen falsch informieren, nur weil sie eigene Interessen verfolgen. Wer an der Börse handelt, darf sich auf keine Nachrichten verlassen bzw. von ihnen beeinflussen lassen. Ich wünsche jedem den grösstmöglichen Gewinn und wenn ich nur einen kleinen Teil dazu beitragen kann, habe ich mein Ziel erreicht. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.

Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden.

Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lassen.

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer