DAX-0,03 % EUR/USD-0,13 % Gold+0,17 % Öl (Brent)+1,07 %

Gold-Silberaktien unter Druck Arca Gold Bugs Index im Chartcheck

08.03.2017, 13:45  |  1660   |   |   

Nachgebende Gold- und Silberpreise lassen auch die Aktienkurse der Produzenten taumeln. Mittlerweile ist von den Jahresanfangsgewinnen nicht mehr viel übrig - eine Standortbestimmung.

Der Arca Gold Bugs Index (HUI) scheiterte erst vor kurzem am massiven Widerstand bei 225 Punkten. Zunächst begann der Rückzug schleichend, doch dann kam Dynamik in die Abwärtsbewegung. Mittlerweile läuft der Index in die Unterstützungszone 185 / 170 Punkte hinein. Diese muss halten. Anderenfalls droht ein Test des Dezember-Tiefs bei 160 Punkten.

In unserer Kommentierung zu Gold haben wir  die Lage beim Edelmetall ausführlich dokumentiert, sodass wir uns an dieser Stelle nur auf die Charttechnik im HUI konzentrieren.

Nach dem kräftigen Rücksetzer ist der Arca Gold Bugs Index deutlich überverkauft. Eine technisch motivierte Gegenbewegung ist daher durchaus möglich. Als erstes Ziel für diese ist der Bereich um 200 Punkte zu nennen. Sollte der HUI darüber gehen, wäre das ein deutliches Signal der Entspannung. Hält hingegen die 170er Unterstützung nicht, ist mit einem weiteren Abverkauf in Richtung Dezember-Tief zu rechnen. In einer Übertreibung kann es auch weiter nach unten gehen. Grundsätzlich gehen zwar unverändert von einer positiven Entwicklung des Gold-Silbersektors auch, dennoch gilt es die Charttechnik im Auge zu behalten. Unterhalb von 160 Punkten verlaufen wichtige Unterstützungen aus den Vorjahren bei 130 Punkten und 100 Punkten.

Kurzum: Aktuell drängen sich noch keine Engagements auf, aber die Zeit für Antizykliker könnte bald kommen...



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel