DAX+0,86 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,04 % Öl (Brent)+0,80 %

Fielmann und Fuchs Petrolub: 2 traumhafte Dividendenwerte aus der zweiten deutschen Reihe

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
10.03.2017, 09:46  |  1060   |   |   

Viele Einkommensinvestoren beschränken sich bei ihrer Suche nach hervorragenden Dividendentiteln eher auf die großen Werte aus den ersten internationalen Börsenreihen. Oftmals macht das auch Sinn. Denn viele beeindruckende Dividendentitel wie Procter & Gamble (WKN: 852062), Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S) oder Colgate-Palmolive (WKN: 850667) finden sich häufig im Large Cap-Bereich.

Aber manchmal lohnt es sich ebenfalls, den Blick auf die Nebenwerte zu richten. In diesem Sinne möchte ich mich im Folgenden auf die Dividenden von Fielmann (WKN: 577220) und Fuchs Petrolub (WKN: 579043) konzentrieren, die in der zweiten deutschen Börsenreihe angesiedelt sind.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass auch du erstaunt über die Dividendenentwicklung der Unternehmen sein wirst.

1) Fielmann

Die deutsche Optikerkette Fielmann glänzt gleich zu Beginn mit einer ganz guten Dividendenkonstanz. Bereits das zwölfte Jahr in Folge steigert das Unternehmen in diesem Jahr seine Dividende, was wiederum impliziert, dass in diesem Betrachtungszeitraum auch keine Kürzung vorgenommen werden musste. Ich denke, diese Entwicklung spricht insgesamt für eine Dividende, die eher der zuverlässigen Sorte zugerechnet werden sollte.

Auch glänzt das Unternehmen in puncto Dividendenwachstum. Im besagten Betrachtungszeitraum stieg die Dividende von 40 Cent je Aktie in 2005 auf gegenwärtige 1,75 Euro je Aktie. Das ist eine gesamtheitliche Steigerung von glatten 337,5 %, und eine jährliche durchschnittliche Steigerungsrate von rund 13 %. Eine achtbare Entwicklung, wenn du mich fragst.

2) Fuchs Petrolub

Aber auch Fuchs Petrolub braucht sich aus Dividendensicht weder hinter großen Blue Chips noch hinter Fielmann zu verstecken. In 2015 verkündete das Unternehmen bereits die 14. Dividendenerhöhung in Folge. Und die Chancen stehen wirklich nicht schlecht, dass in 2017 die 16. Dividendensteigerung bekannt gegeben wird. Auch Fuchs Petrolub brilliert folglich durch eine herausragend stabile Dividendenhistorie.

Beim Dividendenwachstum schlägt Fuchs Petrolub die überaus großartige Entwicklung von Fielmann sogar noch um Längen. Standen im Jahr 2003 noch 8 Cent je Aktie als Auszahlung bereit, so wurden im Jahr 2016 bereits 81 Cent je Aktie ausgezahlt. Wie du sicher selbst nach Adam Riese berechnen kannst, handelt es sich hierbei um eine Steigerung von in etwa 900 %, genau genommen 912,5 %. Oder anders gesagt: Innerhalb der 14 Auszahlungsdaten zwischen 2003 und 2016 hat sich die Dividende mehr als verneunfacht. Das entspricht einer durchschnittlichen Steigerungsrate von 18 % pro Jahr.

Der Blick auf Nebenwerte kann sich also lohnen!

Wie du anhand dieser beiden Beispiele gesehen hast, kann sich manchmal der analytische Blick auf die zweite oder dritte Reihe der deutschen Unternehmen durchaus lohnen. Zugegebenermaßen gibt es hier eine Vielzahl an Unternehmen, die sich aufgrund ihrer Wachstumsambitionen oder individueller Probleme keine oder nur unregelmäßige Dividenden leisten können, aber es gibt eben auch Unternehmen wie Fielmann und Fuchs Petrolub, die mit einer hervorragenden Dividendenhistorie glänzen können.

Dass sich diese Dividendenentwicklung dann so Hau-Ruck-artig wie bei den beiden oben genannten Unternehmen nach oben bewegt, ist ebenfalls nicht unüblich. Denn eine erfolgreiche Wachstumsstory wirkt sich gerade bei kleineren Unternehmen stärker ergebnis-, cashflow- und gewinnwirksam aus. Rapide steigende Dividenden können dann eine der möglichen Folgen sein.

Daher möchte ich dich abschließend noch einmal dafür sensibilisieren, nicht nur große Werte in Betracht zu ziehen, sondern auch Nebenwerte. Vielleicht findest du unter diesen sogar noch Unternehmen, welche die Entwicklung von Fielmann und Fuchs Petrolub alt aussehen lassen.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell (B-Aktien). The Motley Fool empfiehlt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel