DAX-1,32 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,14 % Öl (Brent)+0,66 %

Der Goldpreis und die Devisenmärkte

13.03.2017, 09:47  |  451   |   |   

Der DAX „hängt“ nach wie vor an der 12.000er Marke. Bis auf den Nikkei225 stiegen alle Aktienindizes leicht an (und zwar unabhängig von dem etwas stärkeren Euro und umgekehrt dem etwas schwächeren US-Dollar). Die Frage bleibt, welche Auswirkungen die Entwicklungen an den Devisenmärkten auf den Goldpreis haben werden.

Zusammenfassung:

  • Warten“. Aktuell Gegenbewegung und Stop-Loss (3) ausgelöst zu Shortsignal (1). Gleichzeitig Frühsignal in Long-Richtung (Frühsignale sind eher für „Spekulanten“. Wir beachten Frühsignale in der Regel nicht, daher lautet unsere Empfehlung: „Warten“. Weiterhin im langfristigen Abwärtstrend mit Kurszielen von 1.170 (err.) und 950 USD.

Trend und Kursziele:

  • Trend: fallend
  • Kursziel: 1.170 (moderat, erreicht) und 950 (ambitioniert)
  • Gültig: bis Überschreiten von 1.336 (4)
Gültige Signale:
  • Shortsignal unterhalb von 1.234 (1)
  • Shortsignal unterhalb 1.186 erzeugte Abwärtstrend (2)
  • Stop-Loss (für short) und Frühsignal (für long): Low-Pole oberhalb von 1.234 (3)

Stopps (Ausblick):

  • Neues Longsignal: oberhalb von 1.362 (5)
  • Neues Shortsignal: unterhalb von 1.118 (6)

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

Wertpapier
Gold
Mehr zm Thema
GoldGoldpreisBörse


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer