DAX-0,04 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,34 % Öl (Brent)0,00 %
Deutsche Anleihen weniger gefragt
Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

Deutsche Anleihen weniger gefragt

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
21.03.2017, 13:16  |  462   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Dienstag im Kurs nachgegeben. Händler nannten vor allem eine Umfrage, die auf einen europafreundlichen Ausgang der französischen Präsidentschaftswahlen hindeutet als Grund. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,34 Prozent auf 159,34 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um fast vier Basispunkte auf 0,47 Prozent.

Die Angst vor einem Wahlsieg der Kandidatin des rechtspopulistischen Front National, Marine Le Pen, bei den französischen Präsidentschaftswahlen ist etwas gedämpft worden. Aus der ersten von drei Fernsehdebatten mit den fünf führenden Kandidaten am Montagabend ging Emmanuel Macron laut einer Onlineumfrage des Meinungsforschungsinstituts Elabe als Sieger hervor. Die Nachfrage nach als sicher geltenden deutschen Bundesanleihen ging daraufhin zurück.

Britische Staatsanleihen wurden unterdessen durch neue Inflationszahlen belastet. Nach Angaben des Statistikamts ONS ist die Inflationsrate im Februar auf 2,3 Prozent gestiegen. Das ist nicht nur mehr, als Analysten erwartet hatten. Auch wird das Inflationsziel der britischen Notenbank übertroffen. Angesichts der anhaltenden Schwäche des Pfundes gehen Experten davon aus, dass die Inflation in den kommenden Monaten weiter steigen wird. Die Notenbank hat bereits signalisiert, eine höhere Inflation zu tolerieren, allerdings nur bis zu einem gewissen Grad./bgf/jkr/fbr

Diskussion: Euro-Bund-Future
Wertpapier
BUND Future
Mehr zum Thema
InflationAnleihen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel