DAX+0,65 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,25 % Öl (Brent)0,00 %

Heinz-Jakob Neußer Ex-VW-Manager will 1,4 Millionen Euro Bonus einklagen

23.03.2017, 09:44  |  4482   |   |   

Wegen seiner mutmaßlichen Mittäterschaft im Abgasskandal wurde der ehemalige VW-Entwicklungsvorstand Heinz-Jakob Neußer eigentlich längst beurlaubt. Auf eine Bonusnachzahlung von 1,4 Millionen Euro besteht er trotzdem. Heute wird in Braunschweig verhandelt. 

Er soll die zuständigen Ingenieure dazu angehalten haben, den Betrug mit der Schummel-Software bei Abgasmessungen zu vertuschen. In Amerika wurde daher bereits Strafanzeige gegen den früheren VW-Entwicklungsvorstand Heinz-Jakob Neußer gestellt, seit September 2015 ist er deswegen beurlaubt.

Auf seine Bonuszahlungen will Neußer dennoch nicht verzichten. Laut "Frankfurter Allgemeine" habe er den Autokonzern auf eine Nachzahlung von 1,4 Millionen Euro verklagt, die entsprechende Güteverhandlung soll am heutigen Tag vor dem Braunschweiger Arbeitsgericht stattfinden. 

Volkswagen

Mehr zum Thema
BonuszahlungenEuroVW


3 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Also das ist ja Geil da macht der Mann sich Strafbar und besteht auf einen Bonus, ich würde ja den Spiess umdrehen und ihn auf Millionen verklagen !
Ja ist nicht zu fassen was sich die Natelstreifen Träger so einfallen lassen, da wird einen nur noch schlecht und ich kann nicht soviel essen wie ich kotzen muss !

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel