DAX-0,69 % EUR/USD+0,19 % Gold+0,33 % Öl (Brent)+0,58 %
Sahra Wagenknecht: Wagenknecht will nach London-Anschlag Veränderung der Außenpolitik
Foto: Sahra Wagenknecht, über dts Nachrichtenagentur

Sahra Wagenknecht Wagenknecht will nach London-Anschlag Veränderung der Außenpolitik

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
24.03.2017, 05:00  |  10537   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Nach dem Anschlag in London fordert die Vorsitzende der Bundesfraktion der Linken, Sahra Wagenknecht, eine Veränderung der deutschen Außenpolitik. "Wir müssen genauer auf die Länder schauen, mit denen Deutschland kooperiert, an die wir auch Waffen liefern", sagte Wagenknecht der "Heilbronner Stimme" (Freitagausgabe). "Ich denke da an Saudi-Arabien, Katar und an Erdogan in der Türkei. Das sind alles aktive Unterstützer islamistischer Terrorbanden", so Wagenknecht weiter.

"Nach dem Anschlag in Berlin wurden die Gesetze verschärft. Aber wenn wir ehrlich sind: Hätte es diese Gesetze schon vorher gegeben, so hätten sie das Attentat vom Breitscheidplatz auch nicht verhindert." Denn dieser Terror werde mit geringem logistischen Aufwand betrieben, mit Autos und Lastwagen: Sie betonte: "Deshalb gibt es nur den Weg: wir müssen aufhören, uns an den Rohstoffkriegen im Nahen und Mittleren Osten zu beteiligen. Dann werden wir auch keine Zielscheibe für Anschläge mehr sein." Wagenknecht betonte, der "Islamische Staat" sei das Produkt des Irak-Krieges: "Die ganzen sogenannten Anti-Terror-Kriege - ob in Afghanistan, Libyen, Syrien - haben die Region immer mehr destabilisiert und sich als Terrorförderprogramme erwiesen. Denn mit jedem Zivilisten, der durch eine westliche Bombe oder Drohne den Tod findet, wächst in der islamischen Welt der Hass. Und genau das nährt und stärkt die Terroristen."


9 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Wenn der DOW heute nach Xetra 30 Punkte steigt, dann nimmt der Dax die 12400.
Geld ist genug da, zumindet solange es die Herren Trump und Draghi gibt sollte man
die Geschenke auch annehmen. Heute ist der letzte des Monats, da müssen sicher
einige ihre Leerverkäufe auch noch schliessen:) Einfach genial
Ja du bist sehr beharrlich, aber ok. ich habe mir mal gedacht wenn ich Flüchtling wäre und die Deutsche Geschichte kenne weis ich nicht ob das mein Ziel wäre, ich weis doch als Flüchtling nicht ob die das noch einmal wiederholen wenn's dort schlecht läuft.

Und danke YouTubes brauche ich mir nicht anzuschauen, weil gelogen wird schon so genug da brauch ich nicht so ein kommerzielles Teil wie YouTube wo ja nun wirklich jeder nahezu alles schreiben kann.

Und ob da nun so einige Kranke die Sharia fordern oder einen Religiösen Staat fordern ist doch nun wirklich nicht ernst zu nehmen, das sind die selben kranken wie die Reichsbürger auch solche Patienten.
Naja,um ne SV drann zu bekommen,da muss man aber schon ganz hübsch Verbrecher sein !
Ich weis,das mein Vergleich unschön brutal war,Du solltest aber nicht vergessen,dass die sogenannten Kriegsflüchtlinge in der Mehrzahl recht grob geschnitzt sind,es ging mir eher darum,klar zu stellen,wie es gesetzesmäßig,mit dem Asylrecht aussieht,da zählen eben die Verbrechen,die hier begangen werden weniger,einzig,die Gefärdung,der derjenige unterliegt,falls kein Asyl bescheinigt wird !
Wir stellen also fest,Dein geschilderter Umgang,mit Verbrechern,ist eine möglicherweise erstrebenswerte Verfahrensweise,die allerdings absolut nicht den gegebenen Verhältnissen entspricht !
Vergib mir,meine Beharrlichkeit,jedoch war mir und auch vielen anderen dies offenbar mehr von vorneherrein klar,als unserer Bundesregierung und das,ist wiedermal die einzige Ausrede,die ihr da bleibt und ich sag Dir,...ich nehm ihr das jetzt irgendwie nicht mehr ab !
Sie wußten,es wird nicht leicht,sie wieder los zu werden,wenn etwas nicht stimmt und,sie haben uns zweifelsfrei geopfert,die Gesellschaft geopfert,der sie dienen wollten !
Wirf ruhig mal einen Blick,auf youtube,da gibts mehr Trouble,als Du denkst,bei uns ist es lange noch nicht so in die Hose gegangen,wie zb in GB,aber die nisteten sich da gezielt ein und fordern nun partiell tatsächlich eine Veränderung des Staates (incl.Einführung der Sharia),ungemein interressant !
Vor allem,diese Bildung,ihrer eigenen Sicherheitsdienste,um die Kapitulation,der örtlichen Polizei auszunutzen,bringt die von ihnen selbst gewollte Ghettoisierung erstaunlich gut voran,Integration,war jedenfalls keinesfalls ihr Ziel und danach,folgt dann die Inbesitznahme,immer wieder ein erstaunlich gut geplanter Ablauf !^^
Über ein Drittland, ja nur haben die meisten Länder mitbekommen wie Deutschland sie über den Tisch gezogen hat mit Dublin oder noch besser den Griechen vorzuschreiben 10000 Polizisten zu entlassen und ihnen dann 2 Jahre später zu sagen sie könne ihre Grenze nicht schützen.
Ja alles nicht so einfach, es nervt nur wenn so schnelle laute parolen kommen, wo doch jeder wissen sollte das es nicht einfach sein wird eine Lösung zu finden.
Auch finde ich es nicht gut wenn du einen Verbrecher ( Bauch aufschneiden ) und einen Kriegsflüchtling zusammen in einen Topf wirfst.
Deutschlands Gefängnise sind überbelegt, es hat schon 500 Deutsche die haben ihre Strafe abgesessen werden aber nicht frei gelassen bleiben in Sicherungsverwahrung alles deutsche
Hmm,ich glaube fast,so hat die Sahra das auch nicht gemeint,sieht fast so aus,als wäre sie wieder mal jemandem auf den Leim gegangen,der das irgendwie geschickt vor-formuliert hat !

Alexander,Du hast aber schon mitbekommen,dass das momentan eben leider nicht so läuft,im Fordergrund,steht die Frage,nach berechtigtem Asyl,oder nicht !
Im Verfahren,soll normalerweise berücksichtigt werden,ob er über ein Drittland eingereist ist,was zu 99% der Fall wäre,es wird nur eben verwischt!
...wer sich Asyl erschleicht,ist in jedem falle kriminell !
Du must jetzt nur bedenken,selbst,wenn er Dich und mich aufschlitzt,unsere Därme nutzt,um uns zu erhängen und die Fotos unseren Familien schickt,um sie täglich zu quälen,dann genießt er immernoch Schutz,solange das verfahren läuft und erhält Briefe,auf denen er mit "sehr geehrter Herr!"angesprochen wird,daran kann man nichts ändern !
Ändern,können wir allerdings irgendwann einmal die vorgegebene Rechtsbeugung,mit der er trotz seiner schlechten Chancen sinnlos ins land gelockt wird,kommt der ohne Papiere,dann kann das halt nichts werden,besser,er kann die Grenze nicht passieren usw
Er kann ja auch zu Hause bequem in ein Nachbarland fliehen,eine Reise durch gar mehrere Drittstaaten,ist vollkommen ausgeschlossen und deswegen,betone ich es nochmals,mit Afrika,haben wir hier absolut nichts am Hut !
Der Staat,hat uns denke ich genug gezeigt,wer hier die unumstrittene Macht hat,jetzt muss er sich einmal rechtfertigen und das ist vortrefflich so,denn er ist mit uns Schlitten gefahren und hat nach Gutdünken entschieden,ihm waren die Gesetze nämlich scheiß egal!

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel