DAX+0,27 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,14 % Öl (Brent)+0,76 %

Domino's Pizza-Liefer-Roboter rollen ab diesem Sommer erstmals durch Hamburg

29.03.2017, 14:57  |  3225   |   |   

Schon vor einem Jahr kündigte der US-Pizza-Lieferdienst Domino's den Einsatz neuartiger, fahrerloser Lieferroboter an, nun soll "DRU" demnächst auch in Deutschland seine Runden drehen. Als erstes wird man ihn in der Hansestadt Hamburg sichten können.

Ob per Drohne oder per Roboter - überall auf der Welt stellen sich Lieferdienste derzeit auf eine Ära der führerlosen Überbringung von Bestellungen ein. Die einen eher passiv, indem sie abwarten und schauen, wie die Konkurrenz so vorankommt und was die Politik überhaupt dazu sagt. Die anderen voller Eifer und in ihren Testphasen schon sehr weit fortgeschritten - so wie die Franchise-Kette Domino's.

Ende 2015 übernahm der US-Gigant den Hamburger Konkurrenten Joey's Pizza, nun soll dort im Sommer der erste Pizza-Roboter seiner Art durch die Elbmetropole rollen. Der neue Kollege hört auf den Namen "DRU", eine Abkürzung für Domino‘s Robotic Unit und ist mit sechs Rädern, mehreren On-Board-Sensoren zur Erkennung von Hindernissen und einem Navigationssystem ausgestattet. Knappe 20 Kilo kann das Gefährt maximal transportieren, je nach Belag passen also einige Pizzen plus Getränke locker rein. Auf etwas über sechs Stundenkilometer bringt es das Vehikel, Speisen sollen aber angeblich trotzdem immer heiß und Getränke immer gut gekühlt beim Kunden ankommen. 

So versprach es Domino's jedenfalls vor genau einem Jahr. Seitdem musste sich DRU zunächst in seiner Heimat Australien behaupten, wo die Regierung extra zu diesem Zweck Sondergenehmigung erteilt hatte. Die Testergebnisse scheinen zumindest soweit überzeugt zu haben, um es auch in Europa mit den Robos zu versuchen. Hierfür hat sich die Kette just mit dem Londoner Tech-Unternehmen Starship Technologies zusammengetan. 

Einer Mitteilung von Starship zufolge können sich nicht nur die Hamburger sondern auch die Niederländer aller Voraussicht nach auf den autonomen Pizzaboten freuen. Für den von den Skype-Mitbegründern Ahti Heinla und Janus Friis 2014 ins Leben gerufene Robo-Hersteller dürfte die Kooperation mit Domino's wahrlich ein Geschenk sein, denn die Konkurrenz ist groß und schläft nicht. So gibt es neben weiteren kleinen Startups wie dem kalifornischen Entwickler Marble bereits große, etablierte Firmen, wie Boston Dynamics. Das Unternehmen gilt weltweit als am weitesten fortgeschritten in Sachen Robotik und wurde 2013 von Google übernommen. 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni